buchreport

Verringerter Rückstand

In der Woche vor dem 2. Advent haben die Buchhandelsumsätze gegenüber der Vorwoche erwartungsgemäß kräftig um etwa ein Drittel angezogen. Im Vergleich zum Vorjahr blieben die Umsätze (bei vergleichbarer Kalender-Konstellation) im Schnitt aber um knapp 3% hinter dem Vorjahr zurück. Das zeigt eine Vorab-Auswertung des wöchentlichen buchreport-Umsatztrends, der auf der Verkaufsentwicklung von mehr als 500 Buchhandlungen basiert. Die 1. Adventswoche hatte 4% unter dem Vorjahr gelegen.

Absatzstärkstes Buch war in der Woche vom 1. bis 7. Dezember (wie schon in den beiden Vorwochen) Böse Falle (Baumhaus), die 9. Folge von „Gregs Tagebuch“.

Lebhafte Verkäufe und gute Stimmung, hatte der Einzelhandelsverband HDE die Woche vor dem 2. Advent zusammengefasst, die gegenüber der Vorwoche umsatzmäßig zugelegt habe.

Mehr zur Ausgangslage vor dem Jahresendspurt im kommenden buchreport.express

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Verringerter Rückstand"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr
  • Nava Ebrahimi über »Wittgensteins Mätresse«: »Das Schwierige ist gleichzeitig das…  …mehr
  • Mit Plüsch und Bundles neue Vertriebswege öffnen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten