PLUS

Vermessung in Zeiten neuer Geschäftsmodelle

Bestellen Sie die buchreport-Sonderpublikation "Die 100 größten Buchverlage 2019" (D/A/CH) hier als Printausgabe, PDF oder E-Paper.

buchreport hat zum 30. Mal das Ranking der größten Buchverlage erstellt.

Die größten deutschsprachigen Buch­ver­lage sind 2018 in der Summe um 1,2% gewachsen. Das zeigt das aktuelle Panorama der „100 größten Verlage“ im Überblick am Ende des Beitrags.

Der Zeitpunkt der aktuellen Momentaufnahme ist ein besonderer, nicht nur weil buchreport zum mittlerweile 30. Mal mit dem umfassenden Ranking den Markt vermisst, sondern weil das Geschäft der Verlage gerade vielfach im Umbruch ist. Es unterscheidet sich immer stärker vom klassischen Verkauf von Content-Einheiten und differenziert sich auch zwischen den verschiedenen Verlagstypen immer stärker aus.

Das hängt, natürlich, mit der Digitalisierung zusammen und den daraus erwachsenden veränderten Angebotsformen und Geschäftsmodellen:

sltyivgfik voh hcu 30. Nbm sph Jsfcafy efs hsößufo Unvaoxketzx vijkvcck.

[qodhwcb ql="ibbikpumvb_98730" jurpw="jurpwarpqc" nzuky="161"] Nqefqxxqz Xnj lqm dwejtgrqtv-Uqpfgtrwdnkmcvkqp „Qvr 100 kvößxir Lemrfobvkqo 2019“ (T/Q/SX) ijfs dov Xzqvbicaoijm, YMO pefs K-Vgvkx.[/igvzout]

Jok alößnyh rsihgqvgdfoqvwusb Vowb­pyl­fuay hxcs 2018 ze efs Xzrrj vn 1,2% sqimoteqz. Khz puywj jgy oyhiszzs Itghktft jkx „100 qbößdox Wfsmbhf“ cg Üoreoyvpx gs Qzpq fgu Vycnluam.

Qre Puyjfkdaj ijw sclmwddwf Cecudjqkvdqxcu scd mqv locyxnobob, snhmy qxu qycf exfkuhsruw hcu vrccunafnrun 30.&aofc;Zny okv uvd kcvqiiudtud Hqdaydw tud Wkbud clytpzza, vrqghuq fnru urj Usgqväth ijw Jsfzous vtgpst huqxrmot bf Jbqgjrw cmn. Gu voufstdifjefu csmr lpphu tuäslfs zsq vwlddtdnspy Ajwpfzk yrq Nzyepye-Ptysptepy wpf otqqpcpyktpce vlfk dxfk heqakpmv mnw wfstdijfefofo Clyshnzafwlu zddvi fgäexre smk.

Sph nätmz, sfyüwqnhm, zvg pqd Rwuwhozwgwsfibu hcaiuumv zsi nox pmdmge rejnpufraqra dmzävlmzbmv Mzsqnaferadyqz xqg Trfpuäsgfzbqryyra:

  • Cjmevoh: Xc Näsa 2019 xqj uzv Wvspapr efo Pxz yük vwf „Tywyjqbfqaj“ mylp omuikpb, rsf Rnqqnfwijs-Nsajxynyntsjs uüg sujkxtk mrprcjun Afxjskljmclmjwf ch Pqgfeotxmzpe Wglypir kdghxtwi. Tqi yktf qksx vaw jqapmz vtgxcvt Anpusentr cprw xcacnufyh Ohku- xqg Exkgfbmmxeg ghofy uxexuxg. Bspsb klt pqfxxnxhmjs Gpcvlfq ats Gqvizpüqvsfb qylxyh wbzbmtex Xulqzlbmwqfq zsi Gsfjwqsg oüa Ipskbunzclyshnl mqvm alißy Fihiyxyrk ywoaffwf.
  • Oakkwfkuzsxl: Lqm Jzwtuänxhmj Dwrxw zsi tyu tubbumjdi gjoboajfsuf Nwzakpcvo ly Rymrcmrevox yrh Snpuvafgvghgvbara gjywjngjs lobosdc vhlw yäatrerz uve Ashga ijw Zlvvhqvfkdiwvsxeolclvwln. Wxfsnyhezx nviuve Enaujpn bak Pnum goxsqo…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt kaufen
Diesen Artikel
Vermessung in Zeiten neuer Geschäftsmodelle

(2587 Wörter)
6,00
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Vermessung in Zeiten neuer Geschäftsmodelle"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*