Verleger sind persönlich vor Ort

Bettina Deininger (Foto: privat)

Die „Münchner Buchmacher“, ein Verbund von sieben Kleinverlagen, haben erneut einen Pop-up-Store im Münchener Rathaus eröffnet. Bettina Deininger, Verlegerin des Austernbank Verlags und Mitglied bei den „Münchner Buchmachern“, berichtet im Interview von den Erfahrungen in der Sortimenterrolle und weiteren Plänen.

Wie ist die Resonanz?

Die Kunden waren von Anfang an neugierig auf den neuen Laden mitten in der Münchner Innenstadt. Dadurch war es leicht, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und passende Bücher empfehlen zu können. Unsere sieben Verlage decken ja eine große thematische Bandbreite ab. Außerdem war dieser Raum in zentraler Lage ideal für Veranstaltungen. Wir hatten z.B. Lesungen, Konzerte, Poetry-Abende, Nähworkshops und Weinproben. Und die Nachbarläden waren froh, dass wir mit unserem Pop-up-Store den Leerstand beendet haben und so das Geschäft belebt haben.

Lohnt sich das auch wirtschaftlich oder ist es vor allem Marketing?

Wir hatten im vergangenen Jahr ab dem ersten Adventswochenende geöffnet und ein sehr erfreuliches Weihnachtsgeschäft. Auch in den nächsten Monaten blieb der Laden stark frequentiert, was auch an unseren Veranstaltungen lag. Das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt München, von dem das Projekt gefördert wurde, hat uns den Raum verlängert, weil es so gut lief. Außerdem hat der Austausch untereinander zu vielen guten Ideen geführt.
 
Was ist neu beim aktuellen Auftritt?

Der neue Raum ist größer und hat eine Treppe auf eine Galerie, so dass wir mehr Fläche für Medien und Veranstaltungen haben. Diese wird schon als Kunstausstellung genutzt. Außerdem sind wir im Gespräch für eine regelmäßige Radiosendung, die bei uns stattfinden soll. Ansonsten hat sich unser Konzept „Die Verleger/Autoren sind persönlich für Sie vor Ort“ bewährt.

Überlegen Sie, eine solche Verlagsbuchhandlung auf Dauer zu eröffnen?

Wir sind in der Startphase unseres zweiten Ladenprojekts, das wir natürlich wieder so erfolgreich gestalten wollen wie beim letzten Mal. Jetzt sind wir erst mal gespannt auf die Rückkehr der Kunden in die Innenstadt und wie die ersten Veranstaltungen angenommen werden. Die Zeit im Laden macht sehr viel Spaß, kommt aber zu unseren Verlagsaufgaben hinzu. Wenn unsere Bilanz im Januar 2021 wieder so positiv ausfällt, dann überlegen wir weiter.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Verleger sind persönlich vor Ort"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige
Webinar: Social Media mit ausdrucksstarken Grafiken gestalten

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Schlink, Bernhard
Diogenes
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Slaughter, Karin
HarperCollins
4
Balzano, Marco
Diogenes
5
Bergmann, Renate
Ullstein
03.08.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare