buchreport

Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Verlagsgruppe Oetinger erreicht erstes Nachhaltigkeitsziel

Die Verlagsgruppe Oetinger hat das erste Ziel ihrer Nachhaltigkeitsstrategie erreicht und für die gesamte Buchproduktion eine CO2-Kompensation eingeführt. Dabei konnten allein für die Produktion im Jahr 2021 insgesamt 717.492 kg CO2 kompensiert werden. Das entspricht 2.229.827 km mit dem PKW oder der jährlichen CO2-Bindung von 57.440 Buchen.

2021 wurden insgesamt sechs Projekte auf der ganzen Welt gefördert. Dazu zählten neben der Plastic Bank, die sich für den Meeresschutz einsetzt, auch diverse Aufforstungsprojekte und ein Projekt für sauberes Trinkwasser in der Sierra Leone. Welche Projekte unterstützt werden, entscheiden Leser*innen in einem Abstimmungsverfahren. Ein QR-Code in den Büchern informiert über die unterstützen Klimaschutzprojekte.

Weitere Informationen auf dem Nachhaltigkeitsblog 17 Ziele: https://www.oetinger.de/verlagsgruppe/17-ziele

Christian Graef, kaufmännischer Geschäftsführer der Verlagsgruppe Oetinger: „Als Kinder- und Jugendbuchverlag stehen wir in besonderer Verantwortung für die kommenden Generationen. Wo immer wir CO2 vermeiden oder reduzieren können, werden wir das tun. Unser klares Ziel ist es die Verlagsgruppe kontinuierlich in allen Bereichen noch nachhaltiger aufzustellen und unseren Beitrag zur Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN (SDGs) zu leisten. Das betrifft nicht nur die Produktion, sondern das gesamte Unternehmen. Um auch den Handel mit ins Boot zu holen, haben wir den Nachhaltigkeitsaward ins Leben gerufen.“

Alle Buchhandlungen können sich noch bis zum 31. März 2022 mit ihren Ideen und Konzepten, mit denen sie ökonomische und soziale Nachhaltigkeit fördern und das Klima aktiv schonen, beim Nachhaltigkeits-Award 2022 bewerben. Die Preisvergabe findet im Rahmen der IGUS-Tagung 2022 in Hamburg statt. Alle Infos zum Award unter https://www.oetinger.de/angebot-und-aktionen

Im Bereich der Produktion basiert die Nachhaltigkeitsstrategie auf den Prinzipien Vermeiden – Reduzieren – Kompensieren. Die Verlagsgruppe Oetinger verzichtet weitestgehend auf Einschweißfolien. Alle Veredelungsverfahren werden überprüft, im Pappbilderbuch wurde von UV-Lack auf Dispersionslack umgestellt. Außerdem wurden Produktionspläne synchronisiert, um Transporte zu bündeln und Buchformate überprüft, um den Papierverschnitt zu minimieren. Einzelne Bücher werden nach dem Cradle-to-Cradle Verfahren produziert. Dabei werden ausschließlich Substanzen verwendet, die dem biologischen Kreislauf zugeführt werden können.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Verlagsgruppe Oetinger erreicht erstes Nachhaltigkeitsziel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Kobr, Michael; Klüpfel, Volker
Ullstein
2
Garmus, Bonnie
Piper
3
Kasten, Mona
lyx
4
Walker, Martin
Diogenes
5
Micky Beisenherz, Sebastian Fitzek
Droemer
09.05.2022
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

größte Buchhandlungen