Verlässliche Stabilität bis Februar

Es geht aufwärts für KNV: Nach den Lieferverzögerungen und Pannen im Weihnachtsgeschäft ist die Zahl der Reklamationen zum Jahresbeginn deutlich zurückgegangen. Das meldet das Unternehmen in einem weiteren Entschuldigungsschreiben an seine Kunden. Bis Anfang Februar will KNV eine „verlässliche Stabilität“ erreichen. Ermöglichen soll dies die Entlastung des Erfurter Logistikzentrums.
Im Weihnachtsgeschäft sei es aufgrund des großen Liefervolumens nicht möglich gewesen, die Prozesse zu optimieren, ohne das Tagesgeschäft noch stärker zu gefährden, heißt es in einem Brief des Barsortiments an die Kunden. Dies sei jetzt anders: Seit der zweiten Januarwoche wurden die Prozesse optimiert, die Probleme in einzelnen Bereichen seien erkannt und würden in den nächsten Wochen abgearbeitet. 
Um „das Vertrauen der Kunden zurückzugewinnen“, will KNV die Verlagerung ins neue Logistikzentrum in Erfurt langsamer durchführen als ursprünglich geplant und die Logistik in Stuttgart noch einige Monate länger betreiben. „Es ist unsere feste Absicht, dass es eine solche Situation wie im Weihnachtsgeschäft 2014 nicht wieder geben wird“, versichern Oliver Voerster und Michael Strauß
Mehr zum Thema im buchreport.express 5/2015. 

Kommentare

1 Kommentar zu "Verlässliche Stabilität bis Februar"

  1. Komischerweise, das ende Januar alle fast von der Leiharbeiter und Polen entlassen wurde und durch 400€ Jober Ersetzt sind. Das man auch sparen kann, ob das alles noch besser gehen sollte sage ich nur armes Deutschland (Kapitalismus muss ein ende haben)!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Starthilfe für hoch motivierte Buchhandels-Gründerin  …mehr
  • Das sind die Gewinner des Buchhandlungspreises  …mehr
  • Wie Buchhändler das Klima schützen können  …mehr
  • Lektüreempfehlung für Junge und Junggebliebene  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten