Vorschausystem Edelweiss integriert Zusatztools

Das digitale Vorschau- und Bibliografiersystem Edelweiss+ wird für den deutschsprachigen Markt um zwei Komponenten erweitert. Es gibt neue Werkzeuge, die Buchhändler nutzen können:

  • Verkauf und Disposition: Mit „Edelweiss+ Analytics“ erhält der Buchhändler einen direkten Blick auf seinen Bestand und die Verkaufshistorie: Neben der Auskunft, ob ein Titel in der Buchhandlung vorrätig ist, werden auch Vergleichstitel überprüft und wie gut (oder wie schlecht) sich diese Titel bisher verkauft haben. Damit soll die Warenwirtschaft sowohl für den unmittelbaren Verkauf als auch für den Umfang von Nachdispositionen effizienter genutzt werden. Buchhändler können es 12 Monate kostenlos testen.
  • Themensuche: Das für Händler durchweg kostenlose Edelweiss-Vorschausystem unterstützt jetzt die international standardisierten „Thema“-Klassifizierungen für die systematische Verschlagwortung von Titeln durch die Verlage. Händler und andere Nutzer können damit sehr differenziert Buchtitel nach Über- und Unterthemen durchsuchen und filtern.

Das Edelweiss-System ist seit 15 Jahren in den USA eingeführt und dort marktführend; der Markteintritt in Deutschland erfolgte 2014. John Rubin, CEO des Anbieters Above the Treeline, versteht das erweiterte Angebot als Ausdruck seiner „Verantwortung für den deutschen Markt“ und als Baustein der internationalen Expansion. Vertriebspartner in Deutschland ist der buchreport-Verlag Harenberg Kommunikation.

Edelweiss-Titel-Analyse: Das „Analytics“-Tool verspricht „Renner“ und „Penner“ schnell zu identifizieren und mit den Informationen des Lagerbestands und des Bestellstatus abzugleichen. Anfang 2018 ist die deutschsprachige Version verfügbar. Sie kann ein Jahr lang kostenlos ausprobiert werden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Vorschausystem Edelweiss integriert Zusatztools"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Erfolgreich werben auf Facebook und Instagram  …mehr
  • Unabhängige Verlage: Kritik an den Auslistungen von Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten