buchreport

Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Vera Bischitzky erhält das Zuger Übersetzer-Stipendium 2021

Das dreizehnte Zuger Übersetzer-Stipendium wird an Vera Bischitzky für die Übersetzung des Romans „Das Steilufer“ (Obryv) von Iwan Gontscharow vergeben. Das Buch wird im Hanser Verlag erscheinen.

Vera Bischitzky, geboren 1950, lebt in Berlin. Bei Hanser erschien zuletzt ihre Neuübersetzung von Gontscharows „Eine gewöhnliche Geschichte“ (2021). Sie wurde 2010 mit dem Braem-Preis und 2014 mit dem Internationalen Gontscharow-Preis für Literatur ausgezeichnet.

Das Zuger Übersetzer-Stipendium soll die herausragende Übersetzungen eines literarisch und kulturell bedeutenden Werkes in die deutsche Sprache ermöglichen. Das Stipendium wird seit 1997 alle zwei Jahre vergeben und ist mit 50.000 Schweizer Franken Preisgeld der höchstdotierte Übersetzerpreis der deutschsprachigen Länder.

Die Preisverleihung findet am 12.6.2022 in Zug statt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Vera Bischitzky erhält das Zuger Übersetzer-Stipendium 2021"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Beckett, Simon
Wunderlich
2
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Riley, Lucinda
Goldmann
4
Hermann, Judith
S.Fischer
5
Arenz, Ewald
DuMont
19.07.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten