buchreport

Uwe Schmidt ist tot

Uwe Schmidt, von 1977 bis September 1999 Chefredakteur des buchreport, ist am 30.  April  im Alter von 72 Jahren in Bremen gestorben. Schmidt hatte die Ausrichtung von buchreport als führendes Nachrichtenmagazin der Branche  mit den „gelben Seiten“ in den Wochenausgaben der 1980er und 1990er Jahre maßgeblich geprägt. Parallel profilierte er die meinungsbildenden Angebote in Form zugespitzter Kommentare und Interviews. Im Zuge der Neuausrichtung von buchreport mit der Ausdifferenzierung in ein monatliches Magazin und den wöchentlichen buchreport.express, der die Philosophie der „gelben Seiten“ fortsetzte, kam es zu einem Bruch mit dem damaligen buchreport-Herausgeber und -Verleger Bodo Harenberg. In einer seiner letzten großen Arbeiten für buchreport interviewte Schmidt vorausschauend Günter Grass, kurz bevor dieser den Literaturnobelpreis erhielt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Uwe Schmidt ist tot"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanal

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Aktuelle Personalmeldungen

  • Altraverse stellt sich vertrieblich neu auf  …mehr
  • Christiane Heidrich jetzt im Hueber-Führungstrio  …mehr
  • Elsevier ernennt Laura Hassink zur Geschäftsführerin für STM Journals  …mehr
  • Neue Leitung bei Freies Geistesleben und Urachhaus  …mehr
  • Manuel Schär wird Leiter Verlagsentwicklung bei Scheidegger & Spiess /…  …mehr