Uns geht es gut

Während Weltbild Krisensignale sendet, lautet die aktuelle Botschaft von Thalia: Krise überstanden. Man sei mit einem Plus von 7% ins neue Geschäftsjahr gestartet, heißt es aus Hagen:
  • Sowohl die Umsätze im stationären Geschäft als auch der Online-Umsatz hätten sich im Vergleich zum Vorjahr positiv entwickelt. 
  • Der E-Reader „Tolino Shine“ sei der Topseller des Weihnachtsgeschäfts gewesen – stationär wie online.
  • Im Weihnachtsgeschäft 2013 sei der Umsatz mit E-Books bei Thalia im Vergleich zum Vorjahr um rund 80% gestiegen. 
  • Neben Büchern seien auch DVDs, Musik-CDs und Spielwaren sehr gefragt gewesen. Die neue Sortimentsstrategie habe also erfolgreich zum Wachstum beigetragen. 
Thalia stehe gut da und blicke den aktuellen Herausforderungen positiv entgegen, betont Thalia-Chef Michael Busch: „Wir werden bei Thalia neben einem starken stationären Handel, und damit auch mit einer lokalen Präsenz, erfolgreich weiter in die Zukunftsfelder des Buchhandels investieren, wie der jüngste Ausbau unseres Engagements bei buch.de zeigt.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Uns geht es gut"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Rupprecht präsentiert neues Ladenbaukonzept in Rosenheim  …mehr
  • Umbreit: Keine Garantie für Lieferung zum Folgetag  …mehr
  • Lüthy eröffnet in Solothurn und erweitert in Liestal  …mehr
  • Weihnachten 2020: Konsumenten sparen nicht bei Geschenken  …mehr
  • Britische Verlagsumsätze sinken im 1. Halbjahr kräftig  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten