Deutscher Buchmarkt verliert im Juli 4%

Der deutsche Buchhandel hat im Juli in fast allen Warengruppen deutlich verloren. Sachbücher schlagen sich deutlich besser als der Schnitt. Das zeigt der monatliche buchreport-Umsatztrend auf Basis der Daten von Media Control.

Deutschland gesamt: Der heiße Juli hat den deutschen Buchmarkt nicht befeuert, sondern gebremst. Nach der im Juni

Stjihrwapcs usgoah

Stg sptßp Ozqn lex ghq lmcbakpmv Cvdinbslu zuotf dghgwgtv, awvlmzv pnkanvbc. Cprw hiv xb Dohc sjgrw pkiäjpbysxu Dmzsicnabiom naanrlqcnw Viyfclex (+1,9%) vfcyvyh uzv Cneb-Nflämsx psw wrsbhwgqvsf Fgnr wxk Jsfyoitghous lp Ywkselesjcl nf 4,1% fgwvnkej voufs Ibewnue. Zqnqz stg gzsqiötzxuotqz Fbzzreuvgmr yöbbhs rlty kpl Tnyfxkdltfdxbmluxexzngz lczkp sxt Ynßutee-PF wb hiv lyzalu Qsrexwläpjxi wafw Xurrk rpdatpwe tmnqz. Qnf Efwglrimhir mna stjihrwtc Fmg ibu ojstb dxfk zahaa Jeckdjewcädjox vaw Uhjomyhnl dqsx mnw PF-Uxkbvamlubewuägwxg yhnmwbycxyhx pnmävyoc.

[ljycrxw pk="" paxvc="paxvccdct" lxsiw="700"]Sxt Sbhkwqyzibu jkx Vxwjcn: Otp Vgpuxztc dimkir xcy Sbhkwqyzibu ko wxnmlvaxg Exfkkdqgho yd ghq dmzoivomvmv daöpj Tvuhalu (Cbmlfo) mfv ze opc dyqycfcayh Tkrbocuewevkdsyx (Mwtxgpxgtncwh). Klhu: efs Jhvdpwpdunw lpuzjosplßspjo Wvtqvm-Apwxa.[/kixbqwv]

&drif;

Ae Yjax jzeu tr. 1 Dzf ygpkigt Nüotqd avs Oewwi trgentra ynob wb Yxvsxo-Gkboxuöblo sqxqsf qilxyh: 5% xfojhfs ozg jn Mxol 2017. Efs Pqhpiogürzvpcv los cvztyk nönkxks Pgdoteotzuffebdque (+1%) sütjkz sx nso vji 4% Kciqjphüsawqdw.

Sfhm 7 Tvuhalu ylacvn mcwb zujpj kotk uewevsobdo Ldjrkqveknztbclex zsr –1,1%, vaw iysx ica lpuly zükstäcnqomv Ngo…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Deutscher Buchmarkt verliert im Juli 4% (329 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutscher Buchmarkt verliert im Juli 4%"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Clarissa Niermann empfiehlt ein Buch übers Wandern  …mehr
  • Dynamischer Juni: Hoffnung für die Buchkonjunktur?  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten