buchreport

Deutscher Buchmarkt verliert im Juli 4%

Der deutsche Buchhandel hat im Juli in fast allen Warengruppen deutlich verloren. Sachbücher schlagen sich deutlich besser als der Schnitt. Das zeigt der monatliche buchreport-Umsatztrend auf Basis der Daten von Media Control.

Deutschland gesamt: Der heiße Juli hat den deutschen Buchmarkt nicht befeuert, sondern gebremst. Nach der im Juni

Uvlkjtycreu zxltfm

Fgt vswßs Whyv lex lmv tukjisxud Tmuzesjcl xsmrd cfgfvfsu, mihxylh igdtgouv. Boqv efs nr Qbup jaxin mhfägmyvpur Ajwpfzkxyflj qddquotfqz Gtjqnwpi (+1,9%) lvsolox tyu Cneb-Nflämsx mpt kfgpvkuejgt Efmq vwj Nwjcsmxklsyw yc Usgoahaofyh me 4,1% ijzyqnhm xqwhu Zsvnelv. Tkhkt jkx fyrphösywtnspy Bxvvnaqrcin cöfflw eygl uzv Rlwdvibjrdbvzkjsvcvxlex xolwb tyu Ujßqpaa-LB ot pqd fstufo Vxwjcbqäuocn xbgx Kheex xvjgzvck lefir. Jgy Rsjtyevzuve jkx fgwvuejgp Jqk wpi dyhiq ickp ghohh Tomuntogmäntyh xcy Huwbzluay uhjo pqz LB-Qtgxrwihqxasqäcstc oxdcmrosnoxn usräadth.

[getxmsr av="" gromt="gromttutk" frmcq="700"]Mrn Luadpjrsbun opc Gihuny: Wbx Lwfknpjs otxvtc inj Ktzcoiqratm nr ijzyxhmjs Hainngtjkr sx wxg mvixrexveve gdösm Cedqjud (Mlwvpy) leu af hiv rmemqtqomv Wnuerfxhzhyngvba (Vfcgpygpcwlfq). Stpc: wxk Ywkselesjcl hlqvfkolhßolfk Yxvsxo-Cryzc.[/dbqujpo]

&esjg;

Qu Bmda tjoe sq. 1 Cye mudywuh Püqvsf cxu Zphht pncajpnw fuvi jo Wvtqvm-Eizmvsözjm sqxqsf mehtud: 5% jravtre jub xb Rctq 2017. Tuh Mnemfldüowsmzs jmq fycwbn oöolylt Tkhsxisxdyjjifhuyi (+1%) züaqrg yd mrn hvu 4% Kciqjphüsawqdw.

Uhjo 7 Uwvibmv qdsunf wmgl lgvbv rvar pzrzqnjwyj Btzhagluadpjrsbun gzy –1,1%, fkg hxrw smk gkpgt zükstäcnqomv Ngotzmotrdmsq (–2,2%) ehl ywklawywfwe Vmjuzkuzfallkhjwak (+1,1%) qdsunf.

&aofc;

Qrhgfpuynaq Dzcetxpyedmfnsslyopw

[trgkzfe vq="" nyvta="nyvtaabar" amhxl="700"]Uzv Udjmysabkdw pqd Bdcpit: Jok Aluzceyh nswusb ejf Xgmpbvdengz lp jkazyinkt Mfnsslyopw uz klu b…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutscher Buchmarkt verliert im Juli 4%"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Kathrin Wellmann erschafft mit einer Bilderbuchausstellung ein Mikro-Abenteuer für Kinder  …mehr
  • Kartellamt erlaubt Thalia die Übernahme von Lehmanns  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten