buchreport

Das waren die 10 umsatzstärksten Bücher im November

Die Buchverkäufe im November haben dem deutschsprachigen Buchhandel eine gute Ausgangslage für den Endpsurt im Weihnachtsgeschäft beschert. Das zeigen die Auswertungen des buchreport-Umsatztrends:

Dazu haben auch die SPIEGEL-Bestseller der meistverkauften Bücher beigetragen. Die folgende Liste wertet nicht die Menge aus, sondern guckt in die Kasse. Das Ranking der umsatzstärksten Titel im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) führt wie bereits im Oktober Sebastian Fitzek mit „Playlist“ (22,99 Euro) an. Mit dabei ist wie jedes Jahr auch das neue „Gregs Tagebuch“. Auf Rang 9 und 10 stehen Sachbücher, darunter mit Paul McCartneys „Lyrics“ (78 Euro) ein Hochpreis-Titel.

Umsatzstärkste Titel im November

1.Fitzek: Playlist (Droemer)22,99
2.Neuhaus: In ewiger Freundschaft (Ullstein)24,99
3.Adler-Olsen: Natrium Chlorid (dtv)

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

17,50 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Das waren die 10 umsatzstärksten Bücher im November"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*