Umbreit und KNV kooperieren nicht mehr

Das Barsortiment Umbreit meldet, dass die Transportkooperation mit der insolventen KNV-Gruppe vorzeitig endet zum 30. April 2019. Grund seien die „aktuellen Entwicklungen im Zwischenbuchhandel“. Umbreit will ab Mai die gesamte organisatorische Abwicklung aller logistischen Dienstleistungen wieder in eigener Regie „mit einem eng verbundenen Logistikpartner“ durchführen.

„Durch die nicht von Umbreit beeinflussbaren Ereignisse im Zwischenbuchhandel und der geplanten Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der KNV-Gruppe am 1. Mai 2019 haben sich leider die Rahmenbedingungen für unsere Transportkooperation mit KNV erheblich verändert“, heißt es in der Pressemeldung zum Aus der seit April 2017 bestehenden Fahrgemeinschaft im Bücher­wagendienst. „Auch aus den Regelungen des Insolvenzrechts im Hinblick auf Vertragserfüllung (Wahlrecht des Insolvenzverwalters) ergeben sich für Umbreit nicht akzeptable Planungsunsicherheiten und Einschränkungen im selbstbestimmten unternehmerischen Handeln.“

Alle betroffenen Geschäftspartner sollen über notwendige Veränderungen und die nächsten Schritte direkt informiert werden. Am gemeinsamen Stand mit Brockhaus Commission auf der Leipziger Buchmesse (Halle 3, F300) stehen die anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Umbreit für Fragen von Buchhandlungen und Verlagen zur Verfügung.

Update: Stellungnahme von KNV

Der vorläufige Insolvenzverwalter Tobias Wahl und die Geschäftsleitung der KNV-Gesellschaften kommentieren die Entscheidung vom Umbreit, „die Rahmenvereinbarung einseitig zu kündigen“, mit Bedauern: „KNV hätte die Kooperation, die seit dem Frühjahr 2017 bestand, gerne fortgeführt, weil sie arbeitsteilig und deshalb wirtschaftlich sowie auch ökologisch sinnvoll ist.“

Aufgrund der Kündigung werde KNV die Transportleistungen ab 1. Mai 2019 „mit der gebotenen Verlässlichkeit und Pünktlichkeit uneingeschränkt und vollumfänglich allein erbringen“. Da die bisher zusammengelegten Gebiete ohnehin hauptsächlich durch den KNV-Transport bedient worden seien, müssten auch keine größeren Umstellungen im Transportnetzwerk vorgenommen werden. Für Gebiete, in denen Umbreit für KNV die Zustellung übernommen habe, werde KNV diese nun kurzfristig selbst übernehmen.

Die Kunden sollen rechtzeitig über die wichtigsten Punkte im Rahmen der Umstellung durch KNV informiert werden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Umbreit und KNV kooperieren nicht mehr"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
2
Nesbø, Jo
Ullstein
3
Gablé, Rebecca
Lübbe
4
Poznanski, Ursula
Loewe
5
Brandt, Matthias
Kiepenheuer & Witsch
09.09.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. September

    Digitalkonferenz für Verlage und Bibliotheken

  2. 10. Oktober

    E-Commerce-Konferenz

  3. 12. Oktober

    Hugendubel Mini Maker Faire

  4. 16. Oktober - 20. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  5. 6. November - 12. November

    Buch Wien