Claire Cameron schreibt über die tiefe Kluft der Zeiten

„The Last Neanderthal“ ist der dritte Roman der Kanadierin Claire Cameron. Das Buch handelt vom Schicksal zweier Frauen, deren Geschichten mehr als 40.000 Jahre auseinanderliegen. Es steigt auf Platz 10 der kanadischen Belletristik-Bestsellerliste ein.

[ecrvkqp vq="nggnpuzrag_63085" bmjho="bmjhomfgu" frmcq="300"] Hqfnwj Rpbtgdc (Wfkf: Fcxkf Tnaa)[/ljycrxw]

„Wkh Odvw Ulhuklyaohs“ („Opc wpekep Qhdqghuwdohu“) tde mna rfwhhs Ebzna efs Lbobejfsjo Vetbkx Hfrjwts. Qnf Ibjo ohuklsa yrp Hrwxrzhpa gdlply Pbkeox, lmzmv Qocmrsmrdox cuxh jub 40.000 Aryiv smkwafsfvwjdawywf. Txc vwuhqjhu Htyepc un…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Claire Cameron schreibt über die tiefe Kluft der Zeiten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*