Transformation und Konsolidierung

Die digitale Transformation und die Konsolidierung in der Medienbranche setzen sich weiter fort. Das sind zentrale Ergebnisse der aktuellen Ausgabe des jährlichen „Transaktionsmonitors“ des Mergers-&-Acquisitons-Beratungsunternehmens Bartholomäus & Cie.

Insgesamt 262 Übernahmen und Beteiligungen in der deutschen Verlagsbranche sowie im Medienhandel haben die Berater für das vergangene Jahr gezählt. Das entspricht einem Plus von 3% (Vorjahr: 254). In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Zahl der registrierten Transaktionen kontinuierlich erhöht.

Das Gesamtvolumen der Transaktionen hat nach einer kurzen Phase der Stagnation wieder angezogen und liegt mit 7,1 Mrd Euro sogar deutlich über dem Niveau des Vorjahres (+14,5%). Die Werte beziehen sich auf den Umsatz der Kauf- und Beteiligungsobjekte und nicht auf die Kaufpreise. Die großen Medienunternehmen haben im vergangenen Jahr das Geschehen dominiert: Publikumsmedien (2,4 Mrd Euro), Buchhandel (1,3 Mrd Euro) und Tageszeitungen (1,2 Mrd Euro). Im Buchhandel macht die Restrukturierung der Weltbild-Gruppe den größten Anteil aus.

Mehr dazu im kommenden buchreport.express 6/2015 (hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Transformation und Konsolidierung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Gute Buchkonjunktur: Bestseller und höhere Preise  …mehr
  • Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel steht stark unter Druck  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten