buchreport

Tom Hanks straft die Kritiker Lügen

„Uncommon Type“, die von den Kritikern in Großbritannien erbarmungslos verrissene Kurzgeschichtensammlung von Hollywood-Schauspieler Tom Hanks, zeigt im kurzlebigen Bestsellergeschäft überraschendes Stehvermögen. Seit Mitte Oktober ist das bei dem Penguin Random House (PRH) zugehörigen Publikumsverlag William Heinemann erschienene Hardcover immer auf vorderen Plätzen im Bestsellerranking dabei, aktuell auf Platz 7. Seit 2015 hat Hanks an den 17 Kurzgeschichten gearbeitet, in denen er ebenso eigensinnige wie fantasievolle Personen in den Mittelpunkt stellt. Was alle eint, ist die Liebe zu altmodischen Schreibmaschinen. Treibende Kraft hinter dem Buch war Sonny Mehta, Chef des amerikanischen PRH-Verlags Knopf. Mehta hatte eine Kurzgeschichte des Schauspielers im „New Yorker“ gelesen und war begeistert. In der deutschen Übersetzung erscheint „Schräge Typen“ am 1. Februar gebunden bei Piper.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Tom Hanks straft die Kritiker Lügen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*