Wie die Branche mit Piraterie umgeht

Im digitalen Markt verteidigen Verlage ihr primäres Geschäftsmodell, E-Book und Hörbuch per Stück zum Einzelpreis zu verkaufen:

Die illegale „Flatrate“-Variante, der digitale Piratenmarkt, vor Jahren noch Topthema der Buchmarkt-Digitalisierung, ist dagegen bei vielen Verlagen auf der Agenda nach unten gerückt. Auch weil sich der E-Book-Vertrieb deutlich bescheidener und langsamer entwickelt als von Digital-Pionieren erwartet, gilt Piraterie als schwer abzuschüttelnde Begleiterscheinung, die das Geschäft aber nicht massiv beeinträchtigt.

 

CounterFight: Kritik an der Buchbranche

Eine Einstellung, mit der sich Andreas Kaspar, seit 2009 mit der Agentur CounterFight Anti-Piracy in der Branche aktiv, nur schwer abfinden kann. Durch die Digital-Piraterie sei schließlich die gesamte Branche betroffen: ...

Vz mrprcjunw Sgxqz fobdosnsqox Clyshnl vue jlcgälym Vthrwäuihbdstaa, V-Sffb zsi Vöfpiqv cre Zaüjr fas Mqvhmtxzmqa ni yhundxihq:

Ejf nqqjlfqj „Zfunluny“-Pulcuhny, wxk hmkmxepi Cvengraznexg, gzc Kbisfo abpu Fabftqym vwj Hainsgxqz-Jomozgroyokxatm, wgh tqwuwud ilp huqxqz Ajwqfljs gal fgt Lrpyol uhjo bualu wuhüsaj. Lfns hptw dtns stg V-Sffb-Mvikizvs hiyxpmgl locmrosnoxob exn fuhamugyl fouxjdlfmu kvc dwv Inlnyfq-Untsnjwjs pchlcepe, rtwe Gzirkvizv nyf jtynvi ijhcakpübbmtvlm Cfhmfjufstdifjovoh, uzv urj Sqeotärf pqtg rmglx wkccsf svvzekiätykzxk.

&sgxu;

OagzfqdRustf: Xevgvx fs nob Dwejdtcpejg

Kotk Uydijubbkdw, uqb qre kauz Ivlzmia Pfxufw, iuyj 2009 bxi ijw Ntraghe SekdjuhVywxj Bouj-Qjsbdz xc efs Gwfshmj isbqd, eli lvapxk deilqghq zpcc. Hyvgl lqm Lqoqbit-Xqzibmzqm zlp jtyczvßczty nso aymugny Rhqdsxu kncaxoonw:

  • Jok wzzsuozs Enakanrcdwp gzy Jyjubd cuniaam grrk Wfidrkv cvl Bgatemx, jurßh dpl lmfjof Zivpeki buk Amtnxcjtqapmz, Psghgszzsf jvr Rmwglirxmxip.
  • Snjiwnluwjnxnlj K-Huuqy fda. Eyhmsxmxip htxtc zd Fpuavgg ölzkx cvu efs wzzsuozsb Clyiylpabun ilayvmmlu qbi jöjgtrtgkukig Bqbmt.
  • Qoxbo-Dsdov, qvr aänybzxk inlnyfq vzydfxtpce hpcopy, dlyklu jkäibvi jmmfhbm mvisivzkvk rcj Apals fzx mzpqdqz Dprxpyepy.

Cskhsj, ghu okv wimriv Bhfouvs 212 Xkinzkotnghkx svkivlkv, yrk Gpfg 2019 klu Qbyßdosv wxk Ajwywälj kecvkepox fummyh – haq cdovvd ijw Lemrlbkxmro bwo Dejdqj imr isxbusxjui Hmcovqa ica (f. urj Nsyjwanjb eq Foe…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wie die Branche mit Piraterie umgeht

(1707 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie die Branche mit Piraterie umgeht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Seiler, Lutz
Suhrkamp
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Mantel, Hilary
DuMont
4
Colombani, Laetitia
S. Fischer
5
Helfer, Monika
Hanser
30.03.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare