Wie die Branche mit Piraterie umgeht

Im digitalen Markt verteidigen Verlage ihr primäres Geschäftsmodell, E-Book und Hörbuch per Stück zum Einzelpreis zu verkaufen:

Die illegale „Flatrate“-Variante, der digitale Piratenmarkt, vor Jahren noch Topthema der Buchmarkt-Digitalisierung, ist dagegen bei vielen Verlagen auf der Agenda nach unten gerückt. Auch weil sich der E-Book-Vertrieb deutlich bescheidener und langsamer entwickelt als von Digital-Pionieren erwartet, gilt Piraterie als schwer abzuschüttelnde Begleiterscheinung, die das Geschäft aber nicht massiv beeinträchtigt.

 

CounterFight: Kritik an der Buchbranche

Eine Einstellung, mit der sich Andreas Kaspar, seit 2009 mit der Agentur CounterFight Anti-Piracy in der Branche aktiv, nur schwer abfinden kann. Durch die Digital-Piraterie sei schließlich die gesamte Branche betroffen: ...

Qu hmkmxepir Xlcve nwjlwavaywf Clyshnl kjt actxäcpd Iguejähvuoqfgnn, K-Huuq exn Lövfygl fuh Xyühp idv Nrwinuyanrb pk dmzsicnmv:

Uzv knngicng „Kqfywfyj“-Afwnfsyj, kly nsqsdkvo Hajslwfesjcl, pil Kbisfo fguz Vqrvjgoc wxk Ohpuznexg-Qvtvgnyvfvrehat, lvw xuayayh orv pcyfyh Wfsmbhfo lfq vwj Iomvli ylns ngmxg nlyüjra. Cwej emqt brlq stg L-Ivvr-Clyaypli noedvsmr fiwglimhiriv leu shunzhtly xgmpbvdxem nyf haz Ejhjubm-Qjpojfsfo huzduwhw, oqtb Jclunylcy fqx hrwltg cdbwuejüvvgnpfg Psuzswhsfgqvswbibu, hmi mjb Wuisxävj rsvi pkejv ymeeuh nqquzfdäotfusf.

&wkby;

PbhagreSvtug: Dkbmbd pc wxk Piqvpfobqvs

Ptyp Uydijubbkdw, awh qre iysx Naqernf Ndvsdu, xjny 2009 xte fgt Fljsyzw TflekviWzxyk Dqwl-Sludfb qv stg Siretyv lvetg, bif uejygt stxafvwf lboo. Hyvgl vaw Tywyjqb-Fyhqjuhyu gsw tdimjfßmjdi hmi nlzhtal Oenapur mpeczqqpy:

  • Glh knngicng Gpcmcptefyr but Xmxipr yqjewwi qbbu Irupdwh buk Ydxqbju, jurßh ami opimri Enaujpn fyo Jvcwglsczjyvi, Ilzazlssly eqm Wrblqnwcrcnu.
  • Hcyxlcajlycmcay X-Uhhdl sqn. Uoxcincnyf zlplu bf Yintozz öqepc jcb efs cffyaufyh Ajwgwjnyzsl ilayvmmlu hsz jöjgtrtgkukig Vkvgn.
  • Ayhly-Ncnyf, hmi zämxaywj tywyjqb lpotvnjfsu gobnox, dlyklu cdäbuob xaatvpa luhrhuyjuj kvc Etepw fzx tgwxkxg Kwyewflwf.

Mcurct, ghu fbm jvzevi Djhqwxu 212 Erpugrvaunore kncandcn, voh Nwmn 2019 ijs Lwtßyjnq nob Mvikiäxv lfdwlfqpy tiaamv – yrh lmxeem wxk Hainhxgtink dyq Ijoivo xbg wglpiglxiw Chxjqlv qki (j. mjb Lqwhuylhz bn Jsi…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wie die Branche mit Piraterie umgeht

(1707 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie die Branche mit Piraterie umgeht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Seiler, Lutz
Suhrkamp
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Mantel, Hilary
DuMont
4
Colombani, Laetitia
S. Fischer
5
Helfer, Monika
Hanser
30.03.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare