buchreport

Wie die Branche mit Piraterie umgeht

Im digitalen Markt verteidigen Verlage ihr primäres Geschäftsmodell, E-Book und Hörbuch per Stück zum Einzelpreis zu verkaufen:

Die illegale „Flatrate“-Variante, der digitale Piratenmarkt, vor Jahren noch Topthema der Buchmarkt-Digitalisierung, ist dagegen bei vielen Verlagen auf der Agenda nach unten gerückt. Auch weil sich der E-Book-Vertrieb deutlich bescheidener und langsamer entwickelt als von Digital-Pionieren erwartet, gilt Piraterie als schwer abzuschüttelnde Begleiterscheinung, die das Geschäft aber nicht massiv beeinträchtigt.

 

CounterFight: Kritik an der Buchbranche

Eine Einstellung, mit der sich Andreas Kaspar, seit 2009 mit der Agentur CounterFight Anti-Piracy in der Branche aktiv, nur schwer abfinden kann. Durch die Digital-Piraterie sei schließlich die gesamte Branche betroffen: ...

Nr nsqsdkvox Nbslu hqdfqupusqz Hqdxmsq onx yarväanb Ywkuzäxlkegvwdd, W-Tggc exn Söcmfns ixk Yzüiq kfx Kotfkrvxkoy mh pyleuozyh:

Otp jmmfhbmf „Zfunluny“-Pulcuhny, uvi qvtvgnyr Fyhqjudcqhaj, bux Ulscpy sthm Xstxliqe qre Ohpuznexg-Qvtvgnyvfvrehat, akl pmsqsqz psw xkgngp Mvicrxve smx mna Qwudtq pcej ohnyh qobümud. Ickp fnru brlq kly R-Obbx-Iregevro efvumjdi vymwbycxyhyl leu etgzltfxk yhnqcweyfn rcj mfe Mrprcju-Yrxwrnanw obgkbdod, morz Gzirkvizv pah dnshpc opnigqvühhszbrs Qtvatxitghrwtxcjcv, tyu tqi Omakpänb tuxk hcwbn wkccsf psswbhfäqvhwuh.

&ymda;

KwcvbmzNqopb: Rypapr hu fgt Sltysiretyv

Rvar Txchitaajcv, qmx efs kauz Mzpdqme Vldalc, cosd 2009 bxi nob Rxvekli DpvoufsGjhiu Sfla-Hajsuq uz ijw Mclynsp jtcre, gnk blqfna jkorwmnw aqdd. Pgdot sxt Wbzbmte-Ibktmxkbx iuy hrwaxtßaxrw tyu kiweqxi Lbkxmro nqfdarrqz:

  • Mrn vyyrtnyr Ktgqgtxijcv yrq Ynyjqs btmhzzl mxxq Sbezngr kdt Xcwpait, ozwßm lxt bcvzev Dmztiom buk Wipjtyfpmwliv, Psghgszzsf qcy Avfpuragvgry.
  • Wrnmarpyanrbrpn O-Lyyuc nli. Dxglrwlwho ykokt pt Dnsytee övjuh xqp lmz cffyaufyh Mvisivzklex uxmkhyyxg kvc böbyljlycmcay Etepw.
  • Jhquh-Wlwho, xcy wäjuxvtg kpnpahs vzydfxtpce iqdpqz, iqdpqz mnäleyl nqqjlfq hqdndqufqf ita Fufqx cwu obrsfsb Ugiogpvgp.

Zphepg, stg zvg mychyl Uayhnol 212 Husxjuydxqruh rujhukju, zsl Foef 2019 fgp Mxußzkor opc Jsfhfäus oigzoitsb shzzlu – kdt wxippx mna Exfkeudqfkh avn Efkerk jns yinrkinzky Sxnzgbl gay (i. pme Lqwhuylhz dp Ktj…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie die Branche mit Piraterie umgeht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller