Themen im Juli: Hugendubel, Bertelsmann und Bonnier feiern

Gefeierte Rückkehr: Zum Neustart am Münchner Marienplatz zeigen sich die Hugendubel-Mitarbeiter musikalisch und singen sich selbst und ihren Kunden ein selbst gedichtetes Eröffnungsständchen (Foto: Schwitzke).

Kurz vor Jahresende blickt buchreport aufs Branchenjahr 2017 zurück. Hier ein Überblick über die Ereignisse im Juli.

  • 1. Juli: Die deutsche Buchbranche hat das 1. Halbjahr 2017 mit einem kleinen Umsatzminus von 0,3% gegenüber dem Vorjahr abgeschlossen. Das Halbzeit-Ergebnis steht erfahrungsgemäß für „nur“ rund 40% des Jahresumsatzes. Bis zum Jahresende muss sich zeigen, ob das Niveau nur über höhere Preise gehalten werden kann oder ob starke Herbsttitel auch die Nachfrage nach Büchern wieder anheben können.
  • 11. Juli: Bertelsmann wird seinen Anteil an der weltgrößten Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House von 53 auf 75% erhöhen, nachdem Mitgesellschafter Pearson in der Vergangenheit bereits mehrfach Verkaufswünsche geäußert hat. Das Bertelsmann-Management bejubelt den Deal, der letztlich im Oktober vollzogen wird, als „Meilenstein“ und einen „Tag historischer Dimension“.
  • 26. Juli: Der Südwestfilialist Osiander treibt seine Expansionspläne mit großen Schritten voran: Zur Übernahme des Regionalfilialisten Herwig gesellt sich die Buchhandlung Hübscher. Mit der Akquise der 5 Filialen wächst das Filialnetz nicht nur auf 47 Buchhandlungen an, Osiander expandiert zugleich ins Fränkische.
  • 28. Juli: Bonnier landet im zuletzt transaktionsarmen Publikumsmarkt einen Coup: Die dynamisch wachsende Münchner Verlagsgruppe (u.a. präsent mit den Marken Riva und Finanzbuch) wandert komplett unters Dach der deutschen Konzern-Holding. Damit rückt Bonnier Media Deutschland näher an die marktführenden deutschen Buchkonzerne Random House und Holtzbrinck heran. Einige Wochen später segnet das Kartellamt den Zukauf ab.
  • 31. Juli: Ein Jahr und drei Monate nach dem wegweisenden Vogel-Urteil beendet die VG Wort ihre Rück- und Neuberechnungen und zieht Bilanz: Bei der Verwertungsgesellschaft sind 26.000 Erklärungen von Urhebern eingegangen, mit denen sie auf die ihnen zustehenden Nachausschüttungen verzichten. Dadurch entfallen für die Verlage 5 Mio von insgesamt 85 Mio Euro, die an die VG Wort zurückgezahlt werden müssen.
  • 31. Juli: Hugendubel feiert ausgiebig seine Rückkehr an den Münchner Marienplatz, wo der Filialist einst Buchhandelsgeschichte geschrieben und 1979 den modernen Großflächen-Buchhandel eingeläutet hat. Allerdings präsentiert sich Hugendubel nach Mietvertrags-Hickhack nicht länger in prominenter Erdgeschosslage. Dort residiert jetzt die neue Hauptmieterin Deutsche Telekom; die neue, „nur“ noch 1200 qm große Hugendubel-Filiale ist im 1. und 2. Stock angesiedelt.

Hier geht es zur Übersichtsseite des Jahresrückblicks 2017.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Themen im Juli: Hugendubel, Bertelsmann und Bonnier feiern"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Adler-Olsen, Jussi
dtv
3
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
4
Suter, Martin
Diogenes
5
Poznanski, Ursula
Loewe
14.10.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 6. November - 12. November

    Buch Wien

  2. 7. November

    Kindermedienkongress

  3. 8. November - 10. November

    Buch Basel

  4. 28. November

    Corporate Learning-Konferenz

  5. 5. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften

Neueste Kommentare