Taschenbuch-Barometer




Drastische Novitäten-Drosselung

In diesem besonderen Jahr sind die Verlage bei den Taschenbuch-Novitäten ohnehin zurückhaltend. Was die Zahlen im Oktober bereithalten, fällt allerdings deutlich aus dem Rahmen. … mehr



Wenig Ferienimpulse fürs Taschenbuch

Das in den vergangenen Wochen meistverkaufte Taschenbuch ist ein Corona-Titel, der im Alleingang für eine kleine Sachbuch-Konjunktur gesorgt hat. Ansonsten erlebt das normalerweise in der Ferienzeit gefragte Taschenbuch-Format diesmal keine besonderen Kaufimpulse. … mehr


Fortschreitend verschlankte Programme

Die Coronakrise hat auch im Taschenbuch-Markt eine tiefe Spur hinter­lassen: Das Format hat aber im 1. Halbjahr immerhin etwas besser abgeschnitten als der Gesamtmarkt. Die Programmstrategie bleibt indes unverändert. … mehr



Taschenbuch-Novitäten: Verschoben und verteuert

Macht weniger Bücher! Diese Forderung ist in diesen Tagen wieder lauter zu hören. Die Taschenbuch-Verlage pflegen die Strategie der Marktbearbeitung mit weniger Novitäten allerdings ohnehin seit Jahren. Angesichts der aktuellen Lage haben sie jetzt aber noch etwas stärker gesiebt. … mehr


Noch normal angestoßen

In diesen Tagen wird mancher Buchtitel auf einen späteren Zeitpunkt verschoben und manche Produktion ausgesetzt. Die für die Auslieferung Ende … mehr