Friedenspreis


Friedenspreis weckt Interesse

Die Verleihung des Friedenspreises an Amartya Sen hat das Interesse an den Schriften des indischen Ökonomen und Philosophen geweckt, was jetzt in den Bestsellerlisten abzulesen ist. … mehr


Friedenspreis an Amartya Sen

In einer Zeit, die stark von der Coronavirus-Pandemie gezeichnet ist, setzte die Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an Amartya Sen den Akzent auf eine grundlegendere, aber ebenfalls globale Bedrohung: die „Pandemie des Autoritarismus“. … mehr




Friedenspreis für Ansagen gegen das Vergessen

Aleida und Jan Assmann werden mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Ihr Werk ist mit der Botschaft verbunden, dass ein ehrlicher Umgang mit der Vergangenheit zwingende Voraussetzung für ein friedliches Miteinander ist. … mehr



Autorin mit politischem Gespür

Die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood erhält den diesjährigen Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Die Wahl der Jury wird in den Feuilletons … mehr


Pressestimmen zum Friedenspreis

Margaret Atwood erhält den Friedenspreis des deutschen Buchhandels. Die Feuilletons sind mit der Wahl der Kanadierin überwiegend zufrieden. Eine Zeitung hätte sich jedoch ein deutlicheres Zeichen gewünscht. … mehr


Margaret Atwood erhält den Friedenspreis

Die kanadische Schriftstellerin, Essayistin und Dichterin Margaret Atwood erhält in diesem Jahr den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Sie zeige in ihren Romanen und Sachbüchern „immer wieder ihr politisches Gespür und ihre Hellhörigkeit für gefährliche unterschwellige Entwicklungen und Strömungen“, so die Jury. … mehr