frankfurter buchmesse

PLUS

Vielfältige Buchlandschaft

Norwegen ist 2019 das Gastland der Frankfurter Buchmesse. Typisch für das nordische Land ist das staatlich geförderte Literatursystem. Für seinen … mehr


Weltbild zeigt in Frankfurt wieder Flagge

Rückkehr auf die Bücher-Bühne: Weltbild, als Medienhändler und mit Eigenproduktionen auch verlegerisch aktiv, kommt in diesem Jahr wieder zur Frankfurter Buchmesse. Zuletzt hatte das Unternehmen 2006 dort einen Standauftritt. … mehr


Impulse für die digitale Transformation

Impulse für die digitale Transformation

Die „Publishing Services & Retail Stage“ auf der Frankfurter Buchmesse hat sich in den vergangenen vierzehn Jahren zur zentralen Anlaufstelle für Organisationsentwickler, Change-Manager und Innovationstreiber entwickelt. Rund 50 Experten diskutieren aktuelle und zukünftige Themen rund um Strategien, Prozesse, Produktion, Technologie und Retail. … mehr






Mit Blogs Bücher nahbar machen

Zum dritten Mal wird im Rahmen der Frankfurter Buchmesse der Buchblog-Award vergeben. Erstmals können Leser bis zum 30. August auch über die Kategorien „Bester Buchhandelsblog“ und „Bester Verlagsblog“ abstimmen. Juror Torsten Woywod spricht im Interview über die Bedeutung von Blogs. … mehr


DuMont startet deutsch-norwegisches Leseprojekt

Norwegens Gastlandauftritt bei der Frankfurter Buchmesse rückt näher und die Marketing-Maschinerie nimmt Fahrt auf. Der DuMont Buchverlag hat für seinen Herbst-Spitzentitel des Norwegers Stig Sæterbakken jetzt ein länderübergreifendes Leseprojekt lanciert. … mehr