Fachbuchhandel

Den Mehrwert als Mittler herausstreichen

Schweitzer Fachinformationen übernimmt das B2B-Geschäft von Decius. „Es fügt sich passgenau in unser Portfolio ein“, kommentiert Schweitzer-Geschäftsführer Philipp Neie den Zukauf, den das Bundeskartellamt Ende Oktober abgesegnet hat. Im Interview beleuchtet Neie die Perspektiven und den Markt. … mehr


Wie Biazza für Stabilität sorgt

Die Buchhandlung Biazza hat Bücher Hacker aus München übernommen und damit ihr Netz an stationären Buchhandlungen ausgeweitet. Mit der Sortimentsmischung wollen Bianca Kölbl und Stefan Müller-Kölbl das Unternehmen stabiler aufstellen. … mehr



Wittwer schließt seine Campus-Filialen

Der Stuttgarter Buchhandelssolist Wittwer schließt seine beiden Campus-Filialen an den Universitäten Hohenheim und Stuttgart (Pfaffenwald). Für beide Buchhandlungen standen Verlängerungen der Mietverträge an. … mehr



»Es ist doch nicht alles voll digitalisiert«

Berater Jörg Pieper wirbt im Handel für mehr Engagement im Rechnungsgeschäft. Zusammen mit dem Software-Unternehmen New­books Solutions (Köln) adressiert er mittelständische Buchhandlungen mit dem Aufbau eines „strukturierten Firmen- und Bibliotheksgeschäftes“. … mehr




»Informations-Broker« für vielfältige Kundenwünsche

»Informations-Broker« für vielfältige Kundenwünsche

Ihre Ladengeschäfte bleiben Begegnungsstätten, aber die Fachbuchhändler profilieren sich längst über umfangreiche Serviceleistungen. Im digitalen Zeitalter werden diese komplexer und mitunter auch bepreist. Barbara Mahlke von Schweitzer Fachinformationen sowie Tobias Leisten und Alexandra Klose von der Sack Mediengruppe im Interview. … mehr


Wie das Geschäftsmodell des Fachbuchhandels erodiert

Wie das Geschäftsmodell des Fachbuchhandels erodiert

Die Befürchtung von Fachbuchhandlungen, dass ihr Geschäftsmodell erodiert, ist offenbar berechtigt. Die wissenschaftlichen Bibliotheken verhandeln mit großen Verlagen deutschlandweite Lizenzen. Die Bibliotheken wollen Erwerbskosten sparen, die Folgen sind ihnen klar: „Ohne Zweifel“ veränderten sich „die Geschäftsstrukturen zwischen Autoren, Verlagen, Buchhandel und Bibliotheken dynamisch“ … mehr