de gruyter

Aufgerückt zur Nummer 3

Der Berliner Wissenschaftsverlag De Gruyter übernimmt den Verlag Versita. Versita publiziert als Dienstleister für wissenschaftliche Gesellschaften und Einrichtungen über 230 Zeitschriften in Form … mehr


Auszug der Lehrbücher

Rückschlag für das Vorzeige-Start-up: Die Verlagsgruppe de Gruyter hat ihre Bücher von der Internetplattform PaperC zurückgezogen. Wie Verleger Sven Fund … mehr


E-Bookisierung en bloc

Bei der Retro-Digitalisierung gehen die Verlage mit XL-Backlist unterschiedliche Wege: Während der Wissenschaftsverlag De Gruyter aus älteren Print-Titeln erst auf … mehr


Einkaufen an der Westküste

Der Wissenschaftsverlag De Gruyter übernimmt 67 Zeitschriften vom kalifornischen Verlag Berkeley Electronic Press (bepress). Die Berliner weiten ihr Portfolio auf … mehr


Brücke zu China

Zum Monatsbeginn hat der Verlag De Gruyter seine neue Repräsentanz  in der Volksrepublik China bezogen. Das im Herzen Pekings angesiedelte … mehr



Der Kunde bestimmt

Der Wissenschaftsverlag De Gruyter und das Forschungszentrum Jülich testen ein neues Erwerbungsmodell, das Kundenbedürfnisse in den Mittelpunkt stellt und den … mehr


Das digitale Drittel

Um 6% auf 39,2 Millionen Euro hat der Wissenschaftsverlag De Gruyter seinen Umsatz im Jahr 2010 nach eigenen Angaben gegenüber … mehr


Offenheit für Experimente gefragt

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt von Lektoren und Vertrieblern in den Fachverlagen grundlegend. De Gruyter-Chef Sven Fund erklärt, wie die … mehr


Paul Osborn verlässt De Gruyter

Paul Osborn, Sales Director Trade, verlässt den Verlag De Gruyter zum 1. April 2011 auf eigenen Wunsch. Er kam vor … mehr