buchreport.express 46/2017

Leser greifen bei Archers Short Storys zu

Jeffrey Archer hat bei seinem Hausverlag Macmillan einen Band mit 14 Kurzgeschichten veröffentlicht. Seine Leser haben ihm eine hohe Platzierung beschert, aber der Sprung von 0 auf 1 gelingt Archer diesmal nicht. … mehr


Camilla Läckberg fesselt Frankreichs Leser

Die Schwedin Camilla Läckberg ist auch jenseits ihrer Heimat längst eine verlässliche Bestsellergarantin: „La sorcière“ springt in Frankreich aus dem Stand aufs Treppchen. Die deutschen Fans der 43-jährigen Autorin müssen noch ein bisschen auf die Übersetzung warten. … mehr


Wird die Buchlogistik teurer?

Wird die Buchlogistik teurer?

Weil Fahrer und Lkw fehlen, sind im Lebensmitteleinzelhandel die Lieferketten bedroht. Auch in der Buchbranche laufen die Räder nicht mehr reibungslos. „Die angespannte Situation und die Perspektiven im Transportgewerbe bereiten uns Sorgen“, sagt KNV-Chef Oliver Voerster. … mehr




Neopubli bleibt auf Wachstumskurs

Die Selfpublishing-Dienstleister Neobooks und Epubli bündeln aktuell ihre Kräfte. Das Interesse der Selfpublisher an einer Veröffentlichung bei Epubli oder Neobooks sei zuletzt noch einmal deutlich gestiegen, erklärt Geschäftsführer Florian Geuppert. … mehr




Suhrkamp macht 1500 vergriffene Titel wieder verfügbar

Suhrkamp hat eine Aktion zur Vermarktung seiner umfangreichen Backlist gestartet: Unter dem Motto „Wiederentdeckt!“ hat der mit insgesamt rund 10.000 lieferbaren Titeln wohl backliststärkste deutsche Publikumsverlag 1500 vergriffene Bücher wieder aufgelegt. Verleger Jonathan Landgrebe sieht großes Potenzial. … mehr


Ein Seitenwechsel als schöne Mediengeschichte

Alles nur, weil er keine weitere Lesung machen wollte: Als Buchhändler Michael Schlageter den Gmeiner Verlag von einem Mitarbeitertausch überzeugt, ahnt er nicht, dass die Medienresonanz auf den Seitenwechsel recht hoch ausfallen würde. … mehr