Bibliotheken

Die unruhestiftende E-Leihe

Für viele Verlage ist die E-Book-Ausleihe der Bibliotheken ein wirtschaftlich heikles Thema. Nachdem sich 2016 die großen Publikumsverlagsgruppen mit der Divibib über Konditionen für die sogenannte Onleihe geeinigt haben, rumort es jetzt: Lässt sich mit der E-Leihe die Wertschöpfungskette sinnvoll verlängern oder wird dadurch der Verkaufsmarkt kannibalisiert? … mehr



Bundesregierung nimmt Stellung zum E-Book-Verleih

Im Koalitionsvertrag haben die Regierungsparteien festgelegt, dass unter Wahrung der Vertragsfreiheit ein „noch besserer Zugang“ zu E-Books ermöglicht werden soll. Was das heißen könnte, hat die Bundesregierung jetzt konkretisiert: Bibliotheksnutzern sollen E-Books „in größerem Umfang als bisher“ zur Verfügung stehen. … mehr







Bibliotheken kommentieren den UrhWissG-Entwurf

Das Bundeskabinett hat vor drei Wochen den Entwurf für das neue Wissenschaftsurheberrecht verabschiedet. Jetzt melden sich die deutschen Bibliothekare zu Wort, die den Regierungsentwurf begrüßen, „weil damit ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem wissenschaftsfreundlichen Urheberrecht getan ist“. … mehr