Akademie der Deutschen Medien

»Bücher sind Werbeträger, keine Produkte mehr«

Weil das Produkt Buch, Zeitschrift oder Zeitung ohne wesentliche Qualitätseinbuße digitalisiert werden kann, sollten Medienunternehmer nicht länger ihre Produkte als die eigentlichen Wertträger behandeln, rät Richard Gutjahr. Viel wertvoller sei ihre Beziehung zu Lesern und Kreativen. … mehr







Wenn die Blockchain die Aborechnungen zahlt…

Die breite Diskussion der Blockchain-Technologien hat auch den Begriff des „Smart Contracting“ hervorgebracht. Die Technik verspricht, mittels Blockchains Vertrauensinstanzen wie Juristen auszuschalten und sogar den Ablauf von Leistung und Gegenleistung teilweise zu automatisieren. … mehr



Digitale Bücher im Wettbewerb mit Nebenbei-Medien

Der digitale Leser steht im Fokus der E-Book-Konferenz der Akademie der Deutschen Medien. Andreas Ländle (Foto), Leiter Digital Publishing bei Droemer Knaur, gehört zu den Referenten. Im Interview beleuchtet er den Status quo und die Perspektiven des Digitalmarkts. … mehr