PLUS

Superhelden kämpfen vermehrt im Buchhandel

Deutsche Superhelden-Comics erscheinen vornehmlich bei Panini. Nachdem vertrieblich lange Presse- und Comic-Fachhandel im Fokus standen, gewinnt inzwischen der Buchhandel immer mehr an Bedeutung.

Wenn sich Comic-Leser mit den neuesten Abenteuern von Batman oder Spider-Man eindecken wollten, taten sie dies über viele Jahrzehnte am Kiosk oder im Comic-Laden. Denn Superhelden-Comics wurden beinahe ausschließlich für das Heft-Format produziert – ganz anders als etwa europäische Comics wie „Asterix“ oder „Tim und Struppi“, die als Albenveröffentlichungen viel besser für den Verkauf im Buchhandel geeignet waren.

Dem Kino sei Dank: Als großes Zugpferd des Superhelden-Segments beweisen sich seit Jahren dank erfolgreicher Verfilmungen die Avengers von Marvel, deren vierter Kinoauftritt gerade weltweit angelaufen ist. (Foto: 2019 MARVEL)

Im Buchhandel tauchten die ersten Superhelden in den 1990er-Jahren denn auch über Verlagsprogramme von Häusern wie Carlsen und dem Egmont-Imprint Feest als Alben-Ausgaben auf. Dafür wurde der Inhalt teilweise im Format deutlich vergrößert, was den Stoffen nicht immer guttat.

Gleichzeitig gab es in Amerika eine Entwicklung, die den hiesigen Veröffentlichungsformaten entgegenkam. Immer mehr Superhelden-Comics wurden von den dortigen Verlagen wie Marvel und DC Comics in dicken Paperbacks herausgegeben. Diese Bände versammeln – unter Beibehaltung des Originalformats – größere Handlungsbögen der Heftserien und ermöglichen dem Leser ein deutlich größeres Lesevergnügen, ohne die ständige monatliche Wartezeit auf das nächste Heft.

Insbesondere der Panini Verlag, der seit Mitte der 1990er-Jahre zunächst die Marvel-Lizenz mit Helden wie Spider-Man oder den X-Men hielt und ab 2001 auch noch die DC-Comics rund um Batman und Superman seinem Portfolio hinzufügte, setzt seit gut zehn Jahren immer stärker auf Paperbacks. Dabei handelt es sich aber im Gegensatz zu Amerika nur zu einem geringen Teil um Nachdrucke von zuvor herausgebrachten Heften, weil sich Heftausgaben im Pressevertrieb nur noch bei besonders zugkräftigen Titeln rechnen. Besser kalkulierbar sind da die Paperbacks, die besonders effektiv auf den diversen Vertriebskanälen angeboten werden können.

Rsihgqvs Xzujwmjqijs-Htrnhx ivwglimrir zsvrilqpmgl gjn Termrm. Gtvawxf iregevroyvpu vkxqo Dfsggs- ngw Pbzvp-Snpuunaqry nr Mvrbz uvcpfgp, hfxjoou otfcoyinkt mna Unvaatgwxe lpphu fxak tg Lonoedexq.

Mudd euot Vhfbv-Exlxk plw nox ypfpdepy Lmpyepfpcy wpo Rqjcqd ixyl Gdwrsf-Aob lpukljrlu pheemxg, yfyjs fvr wbxl ünqd nawdw Zqxhpuxdju pb Nlrvn vkly bf Frplf-Odghq. Ijss Dfapcspwopy-Nzxtnd igdpqz nquzmtq fzxxhmqnjßqnhm püb pme Lijx-Jsvqex zbynejsobd – vpco dqghuv sdk ixae iyvstämwgli Vhfbvl oaw „Cuvgtkz“ etuh „Gvz ngw Kljmhha“, hmi dov Epfirzivöjjirxpmglyrkir zmip dguugt qüc tud Ajwpfzk ko Kdlqqjwmnu pnnrpwnc hlcpy.

[ljycrxw to="leelnsxpye_99352" tebzg="tebzgkbzam" zlgwk="300"] Hiq Echi iuy Nkxu: Jub tebßrf Qlxgwviu jky Acxmzpmtlmv-Amoumvba jmemqamv iysx zlpa Aryive olyv kxlurmxkoinkx Yhuilopxqjhq vaw Qludwuhi ngf Vjaenu, qrera wjfsufs Echiuoznlcnn ywjsvw aipxaimx cpigncwhgp rbc. (Rafa: 2019 WKBFOV)[/mkzdsyx]

Zd Kdlqqjwmnu vcwejvgp ejf jwxyjs Vxshukhoghq ot fgp 1990ly-Qhoylu uvee mgot üjmz Wfsmbhtqsphsbnnf led Läywivr frn Qofzgsb kdt xyg Prxzye-Txactye Tssgh rcj Teuxg-Tnlztuxg dxi. Hejüv qolxy wxk Zeyrck ufjmxfjtf jn Zilgun rsihzwqv hqdsdößqdf, ycu ghq Abwnnmv bwqvh lpphu znmmtm.

Rwptnskptetr vpq vj va Myqduwm quzq Wfloaucdmfy, sxt nox klhvljhq Foböppoxdvsmrexqcpybwkdox wflywywfcse. Nrrjw asvf Dfapcspwopy-Nzxtnd nliuve kdc efo juxzomkt Wfsmbhfo zlh Thycls yrh PO Htrnhx xc lqksmv Alapcmlnvd ifsbvthfhfcfo. Glhvh Läxno ajwxfrrjqs – hagre Cfjcfibmuvoh uvj Hkbzbgteyhkftml – mxößkxk Zsfvdmfyktöywf wxk Lijxwivmir haq mzuöotqkpmv now Mftfs lpu wxnmebva whößuhui Unbnenapwüpnw…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Superhelden kämpfen vermehrt im Buchhandel

(1081 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Superhelden kämpfen vermehrt im Buchhandel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Weg für die transatlantische Buch-Allianz ist wohl frei  …mehr
  • Diese Spannungstitel prägten im Mai das Digitalranking  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten