Streitschlichtung im Kinderzimmer

Danielle Graf und Katja Seide (Foto: captivation.de)

Die Corona-Pandemie stellt Familien vor große Herausforderungen, aktuelle Studien zeigen bereits, dass die Konflikthäufigkeit zugenommen hat. Vor diesem Hintergrund geraten auch Erziehungsratgeber für Eltern stärker in den Blick: Den Konflikten zwischen Geschwistern widmen sich Danielle Graf und Katja Seide (Foto) in dem neuesten Buch ihrer „Wunschkind“-Reihe, das in dieser Woche auf Platz 1 der Themenbestsellerliste Erziehung & Pädagogik einsteigt. Von den beiden ersten Titeln, erschienen 2016 („Der entspannte Weg durch Trotzphasen“) und 2018 („Gelassen durch die Jahre 5 bis 10“), hat der Beltz Verlag mehr als 400.000 Exemplare verkauft. Der Bestseller aus dem Jahr 2016 hat mittlerweile bereits die 18. Auflage erreicht, das jüngste „Geschwisterbuch“, im August auf den Markt gekommen, ist in der 3. Auflage.

Die geplanten analogen Auftritte, mit denen die Autorinnen ihr Buch promoten wollten, konnten coronabedingt nicht stattfinden, stattdessen haben sie diverse digitale Veranstaltungen organisiert. Dort sind die beiden ohnehin sehr aktiv mit ihrem Podcast und dem Blog „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn“, der über 35 Mio Zugriffe verzeichnet.

Carmen Kölz, bei Beltz Programmleiterin für Sachbuch und Ratgeber, erkennt einen Trend bei den Erziehungsratgebern: „Was auffällt ist, dass der Fokus auf das eigene ‚innere Kind‘ der Eltern, die Auseinandersetzung mit der eigenen Kindheit, in den Büchern zunimmt, um etwa nicht in alte Verhaltensweisen zurückzufallen oder gelassener im Umgang mit dem Kind zu werden, ohne Strafen und Schimpfen und auf Augenhöhe. Da gibt es derzeit einen großen Bedarf.“

Hier geht es zur Themenbestsellerliste Erziehung und Pädagogik (br+)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Streitschlichtung im Kinderzimmer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*