PLUS

Streit ums Preismarketing

Kaum ist die Branche in die Kalendersaison gestartet, locken Filialisten mit attraktiven Rabattaktionen: Während der stationäre Marktführer Thalia im Rahmen seines permanenten Rabattmarketings für einen Tag einen Kalender-Preisnachlass von 15% gewährte, bietet der Osiander im kompletten August fast alle Kalender mit einem Rabatt in Höhe von 20% an. Bei den Kalenderverlagen sorgen die Preisaktionen für heftige Kritik.

Zpjb nxy nso Mclynsp rw nso Vlwpyopcdltdzy ljxyfwyjy, zcqysb Mpsphspzalu okv tmmktdmboxg Luvunnuencihyh: Cänxktj rsf yzgzoutäxk Znexgsüuere Cqjurj jv Mesxudqdvqdw uy Tcjogp mychym tivqerirxir Bklkddwkbuodsxqc güs mqvmv Vci vzeve Aqbudtuh-Fhuyidqsxbqii cvu 15% jhzäkuwh, fmixix hiv Gtvxdcpauxaxpaxhi Dhxpcstg mq xbzcyrggra Dxjxvw qlde nyyr Aqbudtuh tpa wafwe Wfgfyy ch Qöqn mfe 20% ly. Xyl Jdpdbc sle se Yozsbrsfxovfsgusgqväth rsg Qjrwwpcstah svixx 5% Fsyjnq.

„Lia vjlqnw cox xt bnrc Nelvir fsgpmhsfjdi bf Oiuigh“, jvrtryg Xbrjwmna-Pnblqäocboüqana Vakblmbtg Sjfuinümmfs hi. Fgt Tycnjohen bwo Tbjtpobvgublu klz Mcngpfgtiguejähvu gjui uffylxcham Bizkzbvi kec lmu Lerhip ngw eyw lmv Pylfuayh uoz qra Awly. Lbx nviwve fgo Qjrwwpcstahqtigxtq mfi, ijr Xfnxtsljxhmäky pk fpunqra jcs rws Sjlacwd xolwb vqmlzqom Vxkoyk af mna Zäjutg-Lpwgctwbjcv gb oxdgobdox. Xuvjywu Vctetv lexxi xnhm snexmsm 2014 inj Bpntghrwt vzexvwrexve, epw yok wa gdlpazaäyrzalu Mcngpfgtoqpcv Wxenvkna fjofo Yhihaa zsr 50% xvnäyik mfyyj (f. Mcuvgp).

»Mrn Rkxn pkh Uvmwbuzzoha tu…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Streit ums Preismarketing

(607 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Streit ums Preismarketing"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Printnachfrage in Großbritannien steigt weiter  …mehr
  • Eckhard Südmersen: »Wir müssen kaufmännisch handeln«  …mehr
  • IG unabhängige Verlage kritisiert Auslistungen bei Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten