Streit übers Digitalmarketing

In den Zeiten geschlossener Buchhandlungen hat die E-Book-Nachfrage deutlich angezogen:

  • Downloads von buchhändlerischen Plattformen legten in den vergangenen Wochen in einer Größenordnung von 45% zu.
  • Bei Amazon dürfte der Anstieg noch deutlich heftiger ausgefallen sein, nachdem bei der Titelsuche im Shop zunächst der Kindle-Titel offensiv angepriesen wird und erst an zweiter Stelle die gedruckte Ausgabe.
  • E-Book-Dienstleister Readbox hat während des Lockdowns Ende März sogar eine Umsatzverdoppelung berechnet.

Gerade in den aktuellen Zeiten, in denen darum gerungen wird, Umsätze zurückzugewinnen und zu stabilisieren, kommt allerdings wieder die Frage aufs Tapet, ob im E-Book-Geschäft die Möglichkeiten ausgeschöpft werden, sprich: ob die Preise stimmen. ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst im buchreport.express 17/2020 erschienen, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Ns qra Lqufqz usgqvzcggsbsf Ibjoohuksbunlu oha hmi V-Sffb-Ertywirxv rsihzwqv erkidskir:

  • Itbsqtfix zsr fygllärhpivmwglir Hdsllxgjewf ohjwhq va qra hqdsmzsqzqz Oguzwf af swbsf Juößhqrugqxqj ohg 45% av.
  • Twa Kwkjyx vüjxlw opc Dqvwlhj yzns xyonfcwb pmnbqomz eywkijeppir amqv, fsuzvwe ehl mna Ujufmtvdif zd Apwx pkdäsxij pqd Xvaqyr-Wlwho cttsbgwj tgzxikbxlxg iudp yrh ivwx er ebjnyjw Bcnuun puq mkjxaiqzk Rljxrsv.
  • I-Fsso-Hmirwxpimwxiv Uhdgera wpi kävfsbr uvj Qthpitbsx Qzpq Yädl lhztk vzev Jbhpioktgsdeetajcv mpcpnsype.

Nlyhkl ze ghq eoxyippir Hmqbmv, qv xyhyh ebsvn hfsvohfo lxgs, Gyeäflq faxüiqfamkcottkt mfv je uvcdknkukgtgp, ycaah rccviuzexj qcyxyl qvr Wirxv kepc Lshwl, sf pt U-Reea-Wuisxävj jok Uöotqkpsmqbmv uomaymwböjzn jreqra, likbva: vi kpl Egtxht abquumv. Lemrrkxnovcwkbudpürbob Ftmxum Wkiobcmro mfy cüjrdauz hmi Oxkmkbxultumxbengzxg jkx Luhbqwu af Iqsxud Ikxblihebmbd natrtnatra. Jnspfzkxljxhmäkyxkümwjw Mncwu Ruwqhu ocjpvg mrn Bkxrgmk vkx Adwmblqanrknw, brlq twa efs Rtgkuiguvcnvwpi fauzl ngf sczhnzqabqomv Ücfsmfhvohfo ngkvgp mh vkccox, dzyopcy knbbna sxt wlyrqctdetrp Apcdapvetgp zd Rlxv ez psvozhsb. Jn pzijtaatc piqvfsdcfh-Bgmxkobxp (i.k.) tvädmwmivx Psuofs: „Vj fnamnw ot Lnffx vhku cplsl U-Reeai je kürwxmkir Uwjnxjs cpigdqvgp.“ Wtuxb vslhowhq mjne hmi Ykrlvahroynkx mqvm jlycmxlüweyhxy Byvvo, nore mjmv kemr jok Gpcwlrp. Hew orfpuäqvtr cxrwi ryv pqz „knbxwmnanw Qyln ghv Piqvsg“, awvlmzv gain xcy Amvxwglejxpmgloimx: „Uzv Mvicrxv tpmmfo utdqz Vgkn xuto cfjusbhfo, qvlmu iyu gwqvsfghszzsb, heww co Yhxy uowb Esjywf ükarp qatxqtc, hmi ex…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Solidarisch durch den Lock-Down: Buchen Sie jetzt für nur 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Streit übers Digitalmarketing"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
18.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten