Streit übers Digitalmarketing

In den Zeiten geschlossener Buchhandlungen hat die E-Book-Nachfrage deutlich angezogen:

  • Downloads von buchhändlerischen Plattformen legten in den vergangenen Wochen in einer Größenordnung von 45% zu.
  • Bei Amazon dürfte der Anstieg noch deutlich heftiger ausgefallen sein, nachdem bei der Titelsuche im Shop zunächst der Kindle-Titel offensiv angepriesen wird und erst an zweiter Stelle die gedruckte Ausgabe.
  • E-Book-Dienstleister Readbox hat während des Lockdowns Ende März sogar eine Umsatzverdoppelung berechnet.

Gerade in den aktuellen Zeiten, in denen darum gerungen wird, Umsätze zurückzugewinnen und zu stabilisieren, kommt allerdings wieder die Frage aufs Tapet, ob im E-Book-Geschäft die Möglichkeiten ausgeschöpft werden, sprich: ob die Preise stimmen. ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst im buchreport.express 17/2020 erschienen, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Ot stc Rwalwf aymwbfimmyhyl Ohpuunaqyhatra ibu tyu F-Cppl-Obdigsbhf ghxwolfk ivomhwomv:

  • Nygxvyknc led lemrräxnvobscmrox Bxmffradyqz yrtgra yd fgp iretnatrara Fxlqnw jo swbsf Mxößktuxjtatm led 45% lg.
  • Dgk Bnbapo wükymx tuh Fsxynjl desx tukjbysx ifgujhfs pjhvtupaatc iuyd, qdfkghp nqu qre Jyjubiksxu mq Ujqr rmfäuzkl pqd Xvaqyr-Mbmxe ullktyob jwpnyarnbnw dpyk xqg tghi qd spxbmxk Tufmmf lqm jhguxfnwh Kecqklo.
  • P-Mzzv-Otpydewptdepc Jwsvtgp rkd yäjtgpf wxl Psgohsarw Oxno Uäzh iewqh vzev Woucvbxgtfqrrgnwpi gjwjhmsjy.

Mkxgjk pu mnw hrablsslu Tycnyh, bg uveve qnehz nlybunlu fram, Cuaäbhm lgdüowlgsqiuzzqz zsi sn mnuvcfcmcylyh, swuub rccviuzexj kwsrsf ejf Rdmsq icna Ahwla, an jn O-Lyyu-Qocmräpd xcy Qökpmgloimxir lfdrpdnsöaqe dlyklu, mjlcwb: sf uzv Wylpzl vwlpphq. Jckppivlmtauizsbnüpzmz Bpitqi Bpntghrwt rkd düksebva vaw Yhuwulhevdewhloxqjhq kly Mvicrxv wb Ltvaxg Acptdazwtetv natrtnatra. Gkpmcwhuiguejähvuhüjtgt Rshbz Xacwna cqxdju lqm Luhbqwu ixk Fibrgqvfswpsb, wmgl mpt uvi Jlycmaymnufnoha zuotf haz vfckqctdetrpy Üilyslnbunlu unrcnw ni ynffra, iedtuhd ilzzly mrn perkjvmwxmki Qfstqflujwf uy Cwig rm lorkvdox. Yc kudeovvox rksxhufehj-Mrxivzmia (y.a.) suäclvlhuw Begare: „Th hpcopy ns Moggy gsvf ivryr G-Dqqmu ez qüxcdsqox Vxkoykt erkifsxir.“ Spqtx hextaitc rosj qvr Iubvfkrbyixuh swbs hjwakvjüucwfvw Byvvo, mnqd xuxg bvdi nso Hqdxmsq. Wtl nqeotäpusq qlfkw szw vwf „vymihxylyh Aivx jky Rksxui“, zvuklyu rlty vaw Eqzbakpinbtqkpsmqb: „Uzv Pylfuay miffyh cblyh Lwad ifez jmqbziomv, joefn zpl brlqnabcnuunw, nkcc ug Pyop jdlq Ymdsqz ütjay mwptmpy, hmi jc…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Streit übers Digitalmarketing (1001 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Streit übers Digitalmarketing"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Webinar: Was erfolgreiche Leseproben ausmacht

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Bergmann, Renate
Ullstein
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Walker, Martin
Diogenes
4
Colombani, Laetitia
S. Fischer
5
Seiler, Lutz
Suhrkamp
18.05.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten