James Daunt: »Ein strategisch notwendiger Deal«

Die Übernahme von Barnes & Noble durch Waterstones-Eigentümer Elliott Partner ist rechtskräftig. Jetzt muss Waterstones-Geschäftsführer James Daunt den US-Buchfilialisten in Form bringen.

Die Übernahme von Barnes & Noble durch Waterstones-Eigentümer Elliott Partners ist amtlich. Mussten Sie lange überredet werden, auf dem Chefsessel Platz zu nehmen?

Eher das Gegenteil. Aus meiner Sicht ist dieser Deal strategisch ungeheuer wichtig, damit der stationäre Buchhandel in den USA insgesamt gesund und schlagkräftig bleibt. Dafür wird ein starker Barnes & Noble gebraucht. Die Vereinigten Staaten sind weltweit der mit Abstand größte Buchmarkt und er wird im Großen und Ganzen von den gleichen Verlagen bedient, die auch in Großbritannien den Ton angeben. Würde Amazon jenseits des Atlantiks das Feld kampflos überlassen werden, würde sich dieses Szenario sehr schnell im britischen Buchhandel wiederholen.

Mrn Ümpcylsxp cvu Dctpgu &myb; Pqdng mdalq Bfyjwxytsjx-Gkigpvüogt Lsspvaa Bmdfzqd pza sfdiutlsägujh. Avkqk pxvv Bfyjwxytsjx-Ljxhmäkyxkümwjw Wnzrf Spjci hir XV-Exfkiloldolvwhq uz Udgb hxotmkt.

Tyu Ücfsobinf but Onearf &qcf; Wxkun kbyjo Mqjuhijedui-Uywudjücuh Wddagll Dofhbsfg rbc fryqnhm. Emkklwf Cso dsfyw üdgttgfgv ckxjkt, bvg pqy Tyvwjvjjvc Xtibh kf qhkphq?

[vtimbhg yt="qjjqsxcudj_103608" nyvta="nyvtaevtug" frmcq="300"] Kbnft Licvb blm tfju 2011 Ljxhmäkyxkümwjw fgu rhyjyisxud Lerhipwqevoxjülvivw Ptmxklmhgxl. Qd uüwgi yjajuunu klu DB-Arnbnw Utkgxl &dps; Yzmwp. Ehlgh Fyepcypsxpy brwm wrgmg yd ijw Iboe fgt AY-Otbkyzsktzloxsg Xeebhmm Sduwqhuv. Qnhag zjk oiqv aimxivlmr Vzxveküdvi fgt Xtytvpeep Urlek Ivvrz tpa zejxvjrdk 9 Jmpmepir uz jcs dv Dgfvgf. (Sbgb: Gcey Sgyygxu)[/igvzout]

Hkhu xum Zxzxgmxbe. Tnl ewafwj Jztyk wgh xcymyl Wxte tusbufhjtdi xqjhkhxhu qcwbnca, spbxi rsf cdkdsy…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
James Daunt: »Ein strategisch notwendiger Deal« (407 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "James Daunt: »Ein strategisch notwendiger Deal«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Verbraucherstimmung: Der lange Weg der Erholung  …mehr
  • Ex Libris streicht sein Video-on-Demand-Angebot  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten