Stein’sche übernimmt Frohberg von Thieme

Dass Alexander Stein auf Expansionskurs ist, hat er in den vergangenen zwei Jahren hinlänglich bewiesen, als er in enger Taktung andere Händler übernommen hat. Der größte Deal ist der Kauf des Fachmedienmittlers Haufe Discovery (ehemals LSL Literatur Service Leipzig), der zum Jahreswechsel als weiteres Einzelunternehmen in die A. Steinʼsche Mediengruppe eingeklinkt wird. Jetzt meldet Stein die nächsten beiden Übernahmen für sein wachsendes Firmennetz: 

  • Zum 1. März 2021 wird der medizinische Fachinformationsdienstleister Frohberg übernommen, der seit den 1980ern zur Thieme Gruppe gehört und zuletzt etwa 10 Mio Euro jährlich umsetzte. Er bedient vor allem Krankenhäuser und Pflegeschulen, die auch eine Hauptkundengruppe von Stein bilden. In vergangenen Jahren hat Frohberg  darüber hinaus auch verschiedene digitale Informationsprodukte entwickelt. Die etwa 30 Frohberg-Mitarbeiter werden übernommen, ebenso wie Geschäftsführerin Elisabeth Straßmeir, die die Geschäfte künftig neben Alexander Stein führen wird.
  • Zum 1. Januar 2021 werden die Aktivitäten der JSW Medien GmbH (Groß Glienicke) bei der Dortmunder Universitätsbuchhandlung angedockt, die ebenfalls zur Steinʼschen Mediengruppe gehört. JSW Medien beliefert und berät seit 25 Jahren bundesweit Bibliotheken.

Stein, der damit innerhalb von zwei Jahren 11 Unternehmen zugekauft hat (s. Kasten), schraubt mit den jüngsten Übernahmen seinen Umsatz auf rund 50 Mio Euro hoch. Steins Familie führt die 1713 gegründete Steinʼsche Buchhandlung in Werl seit neun Generationen. Neben der Buchhandlung liegen die Hauptstandbeine im Unternehmenskundengeschäft, im Versandbuchhandel und in der B2C-Logistik mit der Betreuung von Verlagsshops.

A. Stein’sche Mediengruppe: Übernahmen seit 2018

  • 2018: Kohlibri (Berlin)
  • 2019: Fachbuch Richter (Münster)
  • 2019: Fachbuchmedia (Rottweil)
  • 2019: Albert Müller (Stuttgart)
  • 2019: Fachbuchservice Frankfurt Helmut Kohl
  • 2020: Wiss. Buchhandlung Theo Hector (Frankfurt)
  • 2020: Buchhandlung Alex Hinrichsen (Holzminden)
  • 2020: Semdoc (Berlin)
  • 2021: Haufe Discovery (Leipzig, Boston)
  • 2021: JSW Medien (Groß Glienicke)
  • 2021: Frohberg (Berlin)

Thieme: Verkauf war strategische Entscheidung

Für Thieme war der Verkauf von Frohberg eine strategische Entscheidung, betont Thieme-Geschäftsführerin Katrin Siems: „Uns war es vor allem wichtig, den Frohberg-Mitarbeitenden eine neue, aussichtsreiche Perspektive für die Zukunft sichern zu können“. Bei Thieme soll künftig die Umsetzung der eigenen Strategie noch mehr im Fokus stehen. Im Mittelpunkt steht hier der Ausbau elektronischer Angebote und Services in den Geschäftsfeldern Education, Science, Patient Care und Consumer Health.

Mit der Stein’schen Mediengruppe werde man weiterhin eng zusammenarbeiten, etwa im Rahmen der Betreuung von medizinischen Fachkongressen.

Alexander Stein: »Ich denke nicht in Arbeitsvertragszyklen«

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Stein’sche übernimmt Frohberg von Thieme"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
18.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten