Stein’sche übernimmt Frankfurter Fachbuchhandlung

Die A. Stein’sche Mediengruppe aus Werl übernimmt zum 1. Januar 2020 die Wissenschaftliche Buchhandlung Theo Hector in Frankfurt am Main. 1969 als Universitätsbuchhandlung gegründet, bedient Theo Hector heute als Fachbuchhandlung mit den Kerngebieten Recht Wirtschaft Steuern auch Unternehmen, Anwaltskanzleien und Behörden.

Die ca. 10 Mitarbeiter und Alexander Witsch aus der Gründerfamilie als Standortleiter werden übernommen. „Gemeinsam wollen Alexander Stein, Inhaber der Mediengruppe Stein, und Alexander Witsch mit seinem Team den Standort Frankfurt in die Mediengruppe Stein integrieren und weiter ausbauen“, heißt es in der Übernahme-Erklärung.

Die Stein’sche Buchhandlung hat neben ihrer Traditionsbuchhandlung in Werl und der Dortmunder Universitätsbuchhandlung ihr Hauptstandbein im Unternehmenskundengeschäft und Versandbuchhandel. Außerdem betreut sie Verlags-Onlineshops in der Auftragsabwicklung und Logistik.

Im März hatte Alexander Stein, der die Stein’sche Gruppe in 9. Generation führt, bereits den Kauf des Fachbuchservices Frankfurt Helmut Kohl gemeldet und zuvor zum Jahresbeginn die Buchhandlung Albert Müller (Stuttgart) und Fachbuchmedia (Rottweil) übernommen – mehr hier. Im Sommer hatte Stein zudem für „Erwerb und Verwaltung von Beteiligungen“ die A. Stein’sche Mediengruppe GmbH gegründet, in die jetzt auch die neue Übernahme integriert wird.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Stein’sche übernimmt Frankfurter Fachbuchhandlung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel


  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten