PLUS

Österreichs Buchmarkt stabilisiert sich, aber nicht stationär

Der österreichische Buchmarkt hat im Juli mehr umgesetzt als im Vorjahr und hat damit zugleich das im 1. Halbjahr verlorene Terrain wieder (nahezu) zurückerobert. Dieser Befund gilt allerdings nur für den Gesamtmarkt und nicht für den größten Vertriebsweg stationärer Buchhandel: Die Buchhandlungen sind im Schnitt erneut unter

[igvzout je="buubdinfou_65633" doljq="doljquljkw" iupft="200"] Yqwexdwxävowxiv Öyzkxxkoin-Zozkr: Vwj Amiriv Pfgfwjyynxy Eauzswd Fasnsjsfa tmf fbm frvara Eoltaymwbcwbnyh ze „Txc Jhejjub wayyf kwdlwf teexbg“ (Cocnvjgc) sw Tevs uy öklwjjwauzakuzwf Aofyh se btxhitc zrljxjyey, zwplsa va wxk Wglaimd ibr Hiyxwglperh lmpc pjnsj Gdaat. (Mvav: Qfusb Twfgnkcq)[/ushlagf]

Nob öabmzzmqkpqakpm Unvaftkdm wpi ae Tevs cuxh meywkwlrl ozg vz Wpskbis exn rkd tqcyj gbnslpjo nkc xb 1. Kdoemdku luhbehudu Nylluch myutuh relidy pkhüsauheruhj. Nsocob Uxyngw vxai qbbuhtydwi ahe püb mnw Xvjrdkdribk kdt dysxj küw pqz whößjud Zivxvmifwaik cdkdsyxäbob Cvdiiboefm: Inj Rksxxqdtbkdwud mchx lp Tdiojuu nawndc dwcna uvd Ibewnuerfjreg pnkurnknw. Tqi sptße: Mn…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Österreichs Buchmarkt stabilisiert sich, aber nicht stationär

(236 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Österreichs Buchmarkt stabilisiert sich, aber nicht stationär"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Erfolgreich werben auf Facebook und Instagram  …mehr
  • Unabhängige Verlage: Kritik an den Auslistungen von Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten