Starke Januar-Titel haben den Umsatz gehoben

Obwohl der deutsche Buchhandel auch im Januar 2017 mit einem Umsatzplus gestartet war, ist er auch zum Jahresbeginn 2018 mit +2% erneut leicht gewachsen (hier geht es zum ausführlichen Umsatztrend PLUS-Artikel).

Die für den Start ins neue Jahr aufbewahrten Roman-Spitzentitel haben dabei gut eingeschlagen und die Bestseller des vergangenen Weihnachtsgeschäfts gleich abgehängt. Das zeigt die kleine Ranking-Tabelle der umsatzstärksten Titel im Januar:

  • Rowohlt hat bereits in der Vergangenheit gute Erfahrungen damit gemacht, die populäre Jojo Moyes zum Jahresbeginn ins Rennen zu schicken. Als jetzt die Fortsetzung von Lous Geschichte ausgeliefert wurde, haben Händler auch erst gar nicht den Erstverkaufstag abgewartet und „Mein Herz in zwei Welten“ (Wunderlich) gleich vom Stapel verkauft. Der vom Verlag erstmals deutlich über 20 Euro festgelegte Preis hat die Fans nicht gebremst. Wenige Tage reichten für die Tabellenspitze.
  • Diogenes hat Bernhard Schlink ebenfalls im Januar platziert. Der nach einer längeren Pause veröffentlichte Roman „Olga“ ist an den meistverkauften und umsatzstärksten Titeln 2017 vorbeigezogen.

Auch das Ratgebersegment setzt mit den fernsehbegleitenden Medizinertiteln zur Ernährung bei Becker Joest Volk und ZS Verlag besonders kräftige Umsatzimpulse.

 

 

Die umsatzstärksten Bücher im Januar 2018

 1.Moyes: Mein Herz in zwei Welten (Wunderlich)22,95
 2.Schlink: Olga (Diogenes)24,00
 3.Kehlmann: Tyll (Rowohlt)22,95
 4.Lunde: Die Geschichte der Bienen (btb)20,00
 5.Brown: Origin (Lübbe)28,00
 6.Fleck & Vössing: Schlank! und gesund mit der Doc Fleck Methode (Becker Joest Volk)29,95
 7.Riedl u.a.: Die Ernährungs-Docs: Starke Gelenke (ZS Verlag)22,99
 8.Follett: Das Fundament der Ewigkeit (Bastei Lübbe)36,00
 9.Wolff: Fire and Fury (Little, Brown)18,95
 10.Fitzek: Flugangst 7A (Droemer)22,99
 Erhebungszeitraum Januar 2018 in Deutschland Preise in Euro Quelle: Media Control Handelspanel
buchreport

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Starke Januar-Titel haben den Umsatz gehoben"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel


  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten