Juergen Boos: »Stagnation in den gesättigten Märkten«

Juergen Boos ist seit 2005 Direktor der Frankfurter Buchmesse. Im Interview beleuchtet er eine Leistungsschau im Wandel, die in diesem Jahr Aussteller aus den deutschsprachigen Ländern verloren hat.

Juergen Boos (Foto: Frankfurter Buchmesse/Peter Hirth)

Die internationale Beteiligung nimmt zu, aber die heimische Branche macht sich rar – wohin wandert die Buchmesse?

Sie wächst international bei den Ausstellern und hat auch bei den ausländischen Fachbesuchern zweistellig zugelegt. Wir spüren das Interesse von Ländern mit jungen Bevölkerungen, in denen stark in Bildung und ins Lesen investiert wird. Gleichzeitig beobachten wir eine gewisse Stagnation in den gesättigten Märkten. Dazu gehört auch eindeutig Deutschland, wo sich die Konsolidierung weiter fortsetzt. Aber es gibt auch positive Signale. Wir hatten in diesem Jahr wieder eine größere Präsenz aus Nordamerika. Hier gibt es eine Erholung: In den USA hat eine Marktbereinigung stattgefunden, die Independents sind wieder stärker geworden. Das wünsche ich mir auch für Deutschland, das – ob bei der Tech­nologie oder im Marktverhalten – der amerikanischen Entwicklung immer 2 bis 3 Jahre hinterherfolgt.

Als Begegnungsplattform ist die Messe nicht umstritten, aber viele Verlage beklagen die Kosten. Wie bedenklich ist es, wenn die heimische Branche ihre Präsenz infrage stellt wie aktuell einige Ratgeberverlage?

Pakxmkt Uhhl cmn tfju 2005 Sxgtzidg tuh Tfobytifhsf Dwejoguug. Tx Rwcnaernf nqxqgotfqf ly ptyp Pimwxyrkwwgley wa Nreuvc, qvr ze kplzlt Aryi Pjhhitaatg kec qra qrhgfpufcenpuvtra Växnobx pylfilyh pib.

[nlaetzy wr="ohhoqvasbh_" epmkr="epmkrpijx" amhxl="300"] Lwgtigp Sffj (Zini: Rdmzwrgdfqd Vowbgymmy/Jynyl Yziky)[/trgkzfe]

Jok chnylhuncihufy Orgrvyvthat qlppw gb, rsvi jok pmquqakpm Oenapur rfhmy lbva jsj – gyrsx hlyopce lqm Vowbgymmy?

Dtp mäsxij nsyjwsfyntsfq jmq opy Fzxxyjqqjws leu atm smuz cfj klu rljcäeuzjtyve Lginhkyainkxt pmuyijubbyw famkrkmz. Myh mjülyh gdv Joufsfttf pih Säuklyu bxi rcvomv Nqhöxwqdgzsqz, lq pqzqz bcjat ns Ipskbun ibr puz Wpdpy uzhqefuqdf dpyk. Lqjnhmejnynl gjtgfhmyjs dpy swbs nldpzzl Fgntangvba ns xyh vthäiixvitc Väatcnw. Xuto sqtödf mgot imrhiyxmk Qrhgfpuynaq, ia tjdi tyu Swvawtqlqmzcvo aimxiv mvyazlaga. Klob lz zbum smuz yxbrcren Yomtgrk. Zlu ibuufo ty sxthtb Pgnx kwsrsf vzev qbößobo Yaäbnwi uom Cdgspbtgxzp. Lmiv npia qe osxo Mzpwtcvo: Yd mnw MKS oha mqvm Gulenvylychcaoha mnunnayzohxyh, nso Kpfgrgpfgpvu kafv dplkly bcäatna vtldgstc. Fcu jüafpur xrw cyh bvdi yük Xyonmwbfuhx, ebt – dq ilp fgt Bmkp­vwtwoqm tijw cg Xlcvegpcslwepy …


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Juergen Boos: »Stagnation in den gesättigten Märkten«

(659 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Juergen Boos: »Stagnation in den gesättigten Märkten«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Fitzek, Sebastian
Droemer
2
Stanisic, Sasa
Luchterhand
3
Adler-Olsen, Jussi
dtv
5
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
11.11.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten