buchreport

Stadtbibliotheken werden mobil

Ab sofort können Apple-Kunden die E-Books von über 200 Bibliotheken ausleihen und auf den mobilen Geräten von Apple lesen.

Wie der Bibliotheks-Dienstleister DiViBib, ein Tochterunternehmen der Ekz-Bibliotheksservice GmbH, verkündet, stehen den Nutzern mit der so genannten „Onleihe“ bis zu 2000 Titel zur digitalen Ausleihe zur Verfügung, darunter aktuelle Belletristik-Titel ebenso wie Sprachführer oder Kinder- und Jugendliteratur. Alle Inhalte sind mittels des Digital Rights Managements (DRM) von Adobe mit einer Leihfrist versehen.

Die App für das iPhone und das iPad kann kostenlos bei iTunes heruntergeladen werden. Nach der Authentifizierung als registrierter Bibliothekskunde lassen sich die betreffenden Dateien auf die Geräte herunterladen. Ist das gewünschte E-Book bereits verliehen, kann es vorgemerkt werden. Der Download ist im jährlichen Nutzungsentgelt enthalten. Nach Ablauf der Leihdauer erlischt die Lizenz beim Nutzer, und der Titel steht automatisch wieder für den nächsten Download zur Verfügung.

Eine entsprechende Version für das Google-Betriebssystem Android soll in den nächsten Monaten folgen. Bereits seit 2007 kann der Service unter www.onleihe.net über das Internet  genutzt werden. Seit November 2009 können die E-Books der Onleihe auch auf den Sony-Readern wiedergeben werden.

Auch Online-Händler Amazon will seinen Kunden die Ausleihe von E-Books ermöglichen: Wie Amazon kürzlich bekannt gab, sollen US-Kunden demnächst Kindle-Books von über 11000 Bibliotheken leihen können. Das so genannte „Kindle Library Lending“-Programm soll noch im Laufe des Jahres für alle Kindle-Geräte sowie die Kindle-Apps verfügbar sein. Bereits seit dem Jahreswechsel können Kindle-Nutzer aus den USA ihre E-Books 14 Tage lang an Freunde und Bekannte verleihen (hier mehr).

Kommentare

1 Kommentar zu "Stadtbibliotheken werden mobil"

  1. Katrin Sieber | 23. Mai 2011 um 22:40 | Antworten

    Nur leider funktioniert die App für das iPhone nicht. Es werden nach der Installation keine Bibliotheken angezeigt und bei dem Versuch, seine Einstellungen zu ändern, stürzt die App regelmäßig ab.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
3
Franzen, Jonathan
Rowohlt
4
Zeh, Juli
Luchterhand
5
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
Ullstein
18.10.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten