Stabiles Buchgeschäft

Die weltgrößte Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House (PRH) hat im 1. Halbjahr 2017 Umsätze auf Vorjahresniveau erzielt, meldet Mehrheitsgesellschafter Bertelsmann:

  • Der Umsatz betrug 1,53 Mrd Euro (+1,1%) inklusive der deutschen Verlagsgruppe Random House.
  • Das Ergebnis (Operating EBITDA) stieg um 11,4% auf 206 Mio Euro.
  • Die bereits im Vorjahr vermeldete positive Entwicklung bei Hörbüchern in den verschiedenen Audioformaten hat sich fortgesetzt.
  • Die Verlagsumsätze mit E-Books haben dagegen weiter verloren.
  • Regional werden höhere Umsätze im asiatisch-pazifischen Markt vermeldet sowie „positive Impulse“ in Nordamerika, Spanien und Australien.

Die angekündigte Übernahme eines 22%-Anteils von Pearson an PRH, mit der ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Stabiles Buchgeschäft"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*