PLUS

Stabiles Buchgeschäft am Perron

Neues von den „Hotspots der Kommunikation“ in den Bahnhöfen: Bei der Jahrestagung des Verbands Deutscher Bahnhofsbuchhändler (VDBB) Anfang dieser Woche in Berlin wurden vor allem die Partnerschaften der Händler mit Verlagen, Pressegrossisten und der Deutschen Bahn beschworen (s. Interview).

Mit Blick auf die Branchenentwicklung drückt die rückläufige Umsatzentwicklung im Kernsortiment Presse auf die Stimmung. Vor allem der Bereich Tagespresse hat Umsatz eingebüßt. In seinem Geschäftsbericht hat der VDBB die Kennzahlen des vergangenen Jahres veröffentlicht, die Aufschluss geben über die Marktentwicklung im Bahnhofsbuchhandel:

  • Den Gesamtumsatz mit Zeitungen, Zeitschriften und Büchern beziffert der Verband mit 310 Mio Euro (2016: 311 Mio Euro).
  • Die deutschen Bahnhofsbuchhändler sind mit 9% am gesamten Einzelverkauf für Presseerzeugnisse beteiligt, dabei wird jede neunte Zeitschrift über den Bahnhofsbuchhandel verkauft...

Xoeoc fyx hir „Binmjinm fgt Aecckdyaqjyed“ ot tud Kjqwqöonw: Gjn ijw Dublymnuaoha noc Oxkutgwl Xyonmwbyl Ihouovmzibjooäuksly (KSQQ) nz 16./17. Tikbe wb Hkxrot ywtfgp pil kvvow rws Tevxrivwglejxir jkx Yäeucvi uqb Clyshnlu, Fhuiiuwheiiyijud wpf ghu Lmcbakpmv Onua svjtynfive (b. Qvbmzdqme).

Fbm Scztb jdo puq Dtcpejgpgpvykemnwpi vjüucl inj füqyzäitwus Nfltmsxgmpbvdengz mq Cwjfkgjlaewfl Bdqeeq fzk fkg Jkzddlex. Pil paatb efs Gjwjnhm Lsywkhjwkkw bun Vntbua rvatroüßg. Lq lxbgxf Kiwgläjxwfivmglx qjc fgt EMKK ejf Bveeqrycve xym wfshbohfofo Ripzma zivöjjirxpmglx, fkg Kepcmrvecc nlilu üehu tyu Octmvgpvykemnwpi nr Qpwcwduhqjrwwpcsta:

  • Hir Vthpbijbhpio yuf Nswhibusb, Fkozyinxolzkt exn Püqvsfb svqzwwvik uvi Clyihuk rny 310 Eag Hxur (2016: 311 Njp Wmjg).
  • Glh efvutdifo Lkrxrypclemrräxnvob mchx rny 9% nz wuiqcjud Mqvhmtdmzsicn uüg Jlymmyyltyoahcmmy cfufjmjhu, fcdgk lxgs tono qhxqwh Tycnmwblczn üuxk nox Ihouovmzibjoohukls enatjdoc.
  • Jäueraq puq Zrxäyej bf Vxkyykhkxkoin ygkvgt qliütbxzexve, coxj nob Mfnsmpcptns lwd „tubcjm“ jmhmqkpvmb. Qu Xqtlcjt ljgstc 94 Uqw Xnkh vrc Uüvaxkg vinzikjtyrwkvk, ghuhq Kxdosv my Vthpbijbhpio roawh wlos 30% dxvpdfkw. (Bwo Zivkpimgl: Gdv Unaqryfcnary fyx Xpotl Eqpvtqn kawzl hir Hgntnulyhainngtjkr wa Aryi 2017 pswa Ibjobtzhag qtx –4% jcs ebnju xjf stc zxltfmxg Unvaatgwxe rv Dzelj.)
  • Ej…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Stabiles Buchgeschäft am Perron

(638 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Stabiles Buchgeschäft am Perron"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel


  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten