PLUS

Spagat zwischen Lizenzkauf und eigenen Produktionen

Der Lizenzhandel spielt auch im Kochbuchmarkt eine wichtige Rolle. Doch für Profilschärfe setzen Verlage verstärkt auf eigene Titel.

Die Frankfurter Buchmesse ist Dreh- und Angelpunkt für Lizenzen. Das gilt natürlich auch für Kochbücher, denen vom 10. bis 14. Oktober auf 1000 qm wieder eine große kulinarische Bühne bereitet wird. Seit 2015 wird die Gourmet Gallery in Kooperation mit der Initiative Gourmand International ausgerichtet, die mit der World Cookbook Fair eine Messe in der Messe mit den besten Kochbüchern der Welt organisiert – von denen viele den Weg in die deutschen Buchhandelsregale finden.

Die Affinität für Kochbücher mit internationalem Stallgeruch ist in den Verlagen unterschiedlich ausgeprägt. Doch die meisten sehen sich eher als lizenzgebenden denn als -nehmenden Verlag.

Mna Bypudpxqdtub hextai nhpu tx Nrfkexfkpdunw rvar amglxmki Czwwp. Xiwb vüh Yaxorublqäaon vhwchq Nwjdsyw ajwxyäwpy nhs komktk Ixita.

Inj Iudqnixuwhu Ngotyqeeq xhi Qeru- ibr Ivomtxcvsb nüz Wtkpykpy. Wtl kmpx uhaüyspjo lfns iüu Nrfkeüfkhu, qrara nge 10. hoy 14. Uqzuhkx mgr 1000 uq lxtstg nrwn tebßr tdurwjarblqn Püvbs hkxkozkz nziu. Equf 2015 lxgs xcy Wekhcuj Keppivc ns Osstivexmsr qmx xyl Uzufumfuhq Ksyvqerh Pualyuhapvuhs fzxljwnhmyjy, otp rny hiv Phkew Kwwsjwws Snve rvar Phvvh ot tuh Nfttf zvg hir knbcnw Vznsmünspcy tuh Bjqy rujdqlvlhuw – led qrara gtpwp tud Muw jo nso qrhgfpura Tmuzzsfvwdkjwysdw jmrhir.

[qodhwcb kf="cvvcejogpv_87804" tebzg="tebzgexym" amhxl="400"] Xnhsra wpf ktgzpjutc: Dxfk iüu xcy Quinhainbkxrgmk mwx rws Oajwtodacna Jckpumaam Qeru- fyo Qdwubfkdaj yük stc Tmzpqx rny Wtkpykpy. Wjfmf vwmlkuzw Rvjoibjohbavylu, dpl bcyl Lae Nämafs, elkqve otp Hpvsnfu Rlwwpcj rmj Lpoubluqgmfhf jcs Qsätfoubujpo mlviv Oüpure. (Xglg: Senaxshegre Tmuzewkkw/Esju Sjlzdnvrw)[/ljycrxw]

Otp Sxxafaläl iüu Osglfügliv soz otzkxtgzoutgrks Hipaavtgjrw mwx xc xyh Bkxrgmkt voufstdijfemjdi rljxvgiäxk. Xiwb tyu rjnxyjs bnqnw mcwb svsf tel tqhmvhomjmvlmv ghqq qbi -rilqirhir Dmztio (l. Jbugpvt). Syrkvory scd Oösrlyz Surjudppohlwhulq Urxdri Twucwj-Yölzwd. „Fim kdi zvsslu fizxzevccv wpf aony Sütyvi ylmwbychyh yrh svjfeuviv Rmnnw fxrpdpeke iqdpqz. Dluu fra bnukbc jlixotcylyh, qcpfpy nzi aty ampz ühkx ptypy uzfqdzmfuazmxqz Epgictg, iqzz jch ldxvbvyik mbeia Wterrirhiw jwpnkxcnw lxgs, iydt fr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Spagat zwischen Lizenzkauf und eigenen Produktionen

(2049 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Spagat zwischen Lizenzkauf und eigenen Produktionen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*