Späterer Bestellschluss für die Auslieferung

KNV will seine Ressourcen in diesem Jahr „voll und ganz für Optimierungen, Qualitätsverbesserungen und Innovationen“ einsetzen, hat KNV-Chef Oliver Voerster seine durchwachsene Bilanz für die Logistik des Weihnachtsgeschäfts 2016 mit einem Versprechen auf Besserung geschlossen: „Vor allem in der Kombination von Verlagsauslieferung und Barsortiment, um Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit zu erhöhen und um wieder der zuverlässige Partner zu sein, der wir bisher für unsere Kunden und Geschäftspartner waren.“

Erste Maßnahme im neuen Jahr: Die Auslieferungen KNO VA und LKG bieten längere Bestellfristen: Händler, die ihre Verlagsbestellungen elektronisch aufgeben wollen, können diese montags bis freitags bis 18.40 Uhr losschicken. Auch samstags wurde der Bestellschluss um eine halbe Stunde verlängert und endet erst um 18.30 Uhr. Damit sei sichergestellt, dass auch die späteren Bestellungen in die nächtliche Fakturierung mit einfließen und damit einen Tag früher bearbeitet werden können.

In einer Medienmitteilung wird Franziska Bickel, Inhaberin der Buchhandlung Vogel in Schweinfurt und Vorsitzende der IG PRO (Interessengruppe Prozesse, Rationalisierung, Organisation) zitiert: „Die Anpassung wird den verlängerten Arbeitszeiten im Einzelhandel und vor allem der Sechs-Tage-Woche gerecht, da sich die Abläufe im Handel verstärkt auf das Ende des Tages und der Woche konzentrieren.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Späterer Bestellschluss für die Auslieferung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • SPIEGEL: Lockdown wird verlängert, aber Buchhandlungen dürfen öffnen  …mehr
  • HDE-Konsumbarometer März: Verbraucherstimmung hellt sich auf  …mehr
  • Vor Corona-Beratungen: Händler machen Druck  …mehr
  • Knuspriges frisches Brot aus dem heimischen Ofen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten