buchreport

Sommerloch in der Kasse

Der Sortimentsbuchhandel hat nach dem Mai-Hoch im Juni einen kräftigen Dämpfer erfahren. Das 1. Halbjahr wurde aber nach drei Minusjahren mit kleinem Umsatzplus abgeschlossen.
Nach  einer sehr schwachen ersten Juni-Woche (–8,5%) und einem weiteren Einbruch in der dritten Woche (–9,1%) war der Juni auch mit einem ordentlichen Ausklang (+3,6%) nicht annähernd auf Vorjahresniveau zu halten:
  • Umsatz: Die Umsätze lagen im Juni 2013 im Durchschnitt um 5% unter dem Vorjahresmonat.
  • Basiswert: Dieser Rückgang wird dadurch etwas relativiert, dass im Juni 2012 und auch zuvor im Juni 2011 jeweils ein gutes Plus eingefahren wurde.
  • 1. Halbjahr: Die schwarze Linie mit der kumulierten Umsatzentwicklung bleibt trotz des Juni-Minus jetzt den vierten Monat in Folge oberhalb der Nulllinie und weist fürs 1. Halbjahr 2013 ein Plus von 1,8% aus 
Der komplette ist im buchreport.express 27/2013 zu lesen (hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sommerloch in der Kasse"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Ralf Grümme empfiehlt Hararis »21 Lektionen«  …mehr
  • Warum Alexander Stein ein großes Rad dreht  …mehr
  • Torsten Löffler: Corona-Folgen treffen Bahnhofsbuchhandel erneut  …mehr
  • Corona: Diese Regeln gelten jetzt für den Einzelhandel  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten