Sog ins Minus

In dieser Woche hat Barnes & Noble den überfälligen Schritt über die US-amerikanischen und britischen Landesgrenzen hinaus vollzogen – der US-Filialist hat jetzt auch einen deutschen E-Book-Shop. Doch die positiven Schlagzeilen sind schon wieder überdeckt worden, denn die Quartalszahlen bleiben düster.
Wie der US-Filialist am Mittwoch bekanntgegeben hat, sanken die Umsätze im 2. Quartal um 8% auf 1,7 Mrd Dollar. Dabei schwächelt die Nummer eins unter den US-Buchhändlern auf ganzer Linie: in den normalen Filialen (–7,5% auf 921 Mio Dollar), in den College-Standorten (–5% auf 738 Mio Euro), doch besonders schwach zeigt sich B&N im Nook-Geschäft:
  • Die Nook-Erlöse sanken um rund ein Drittel (32%) auf 108,7 Mio Euro. 
  • Sowohl im Inhalte-Geschäft (–21% auf 57 Mio Dollar) als auch Hardware-Geschäft (–41%) musste B&N viele Federn lassen. 
  • Das Minus beim Geräte- und Zubehörverkauf führt das Unternehmen auf Einbußen beim Absatz und niedrigere Durchschnittspreise zurück. 
Bei allem Minus zeigt die Zwischenbilanz auch positive Trends. So konnte B&N den Gewinn vor Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 14% auf 76 Mio Dollar steigern.
Michael P. Huseby, CEO der Nook-Sparte und President von B&N, verweist auf höhere Margen und reduzierte Kosten im Unternehmen. Außerdem verlaufe das Geschäft an den Unis erfreulich.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sog ins Minus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
2
Nesbø, Jo
Ullstein
3
Gablé, Rebecca
Lübbe
4
Poznanski, Ursula
Loewe
5
Brandt, Matthias
Kiepenheuer & Witsch
09.09.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. September

    Digitalkonferenz für Verlage und Bibliotheken

  2. 10. Oktober

    E-Commerce-Konferenz

  3. 12. Oktober

    Hugendubel Mini Maker Faire

  4. 16. Oktober - 20. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  5. 6. November - 12. November

    Buch Wien