buchreport

Sinnliche Buch-Haptik in trostlosen Zeiten

Kunst- und Bildbände haben sich 2020 überraschend gut entwickelt. Bis zum Vorweihnachts-Lockdown hat auch das stationäre Geschäft partizipiert. Besonders gut gingen Interior, Fotografie und bekannte Namen im Kunstbuch.

Dem Stillstand durch das Betrachten schöner Bilder entfliehen: Für Verlage mit den Schwerpunkten Fotografie, Kunst, Architektur, Design und Natur ist das Corona-Jahr 2020 in der Mehrzahl überraschend positiv ausgegangen und teilweise setzt setzt sich der Trend auch in den ersten Monaten des neuen Jahres fort.

Auswertungen der Media-Control-Zahlen zeigen, dass kleinere und größere Verlage gegenüber 2019 teils große Umsatzsprünge machen konnten. Zu den klaren Verlierern im Bildband-Markt, der insgesamt ein Umsatzplus ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sinnliche Buch-Haptik in trostlosen Zeiten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Zeh, Juli
Luchterhand
2
Gorman, Amanda
Hoffmann und Campe
3
Wells, Benedict
Diogenes
4
Schubert, Helga
dtv
5
Kopetzky, Steffen
Rowohlt, Berlin
19.04.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare