Ladenmitarbeiter müssen eine positive Stimmung erzeugen

Wird das Personal zum Sargnagel oder Heilsbringer des Einzelhandels? So spitzt das Institut für Handelsforschung (IFH Köln) die Mitarbeiterfrage zu. Markus Preißner ist wissenschaftlicher Leiter des IFH Köln und spricht im Interview über die erfolgsentscheidende Rolle des Personals.

Dr. Markus Preißner (Foto: IFH Köln)

Welche Bedeutung hat das Personal im Handel?

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in vielen Vertriebsformen erfolgsentscheidend. Auf der Fläche haben sie den direkten Kontakt zum Kunden, der anspruchsvoller geworden ist, weil er heute viel mehr Möglichkeiten hat, an Waren zu kommen. Enttäuschte Kunden sind schnell weg.

Legt der Einzelhandel den Schalter von der Selbstbedienung zum Beratungs- und Begegnungshandel um?

Tendenziell ja, das kann man selbst beim Lebensmitteldiscounter beobachten: Dort weicht das Extrem des Palettenverkaufs einem Trading-up, angefangen von der Integration von Markenprodukten und Frischwaren über wertigere Verkaufsmöbel bis hin zum Personal, bei dem darauf geachtet wird, dass es ansprechend gekleidet und freundlich ist.

Hapert es nicht oft an der Grundvoraussetzung, dass genügend Personal da ist?

Viele Händler sind in betriebswirtschaftlich schwierigen Zeiten den Weg gegangen, Personal abzubauen, um Kosten zu sparen ...

... und die betriebswirtschaftliche Entwicklung des stationären Handels wird ja eher schwieriger ...

Aber Personalabbau ist gerade in der aktuellen Situation für den stationären Handel der falsche Weg.

Iudp lia Dsfgcboz mhz Ckbqxkqov bqre Mjnqxgwnsljw opd Xbgsxeatgwxel? Bx byrcic mjb Ydijyjkj yük Rkxnovcpybcmrexq (ROQ Yözb) kpl Gcnulvycnylzluay lg. Bpgzjh Acptßypc blm bnxxjsxhmfkyqnhmjw Atxitg jky SPR Qört xqg fcevpug rv Wbhsfjwsk ülob jok pcqzwrdpyednsptopyop Ifccv lma Fuhiedqbi.

[kixbqwv lg="dwwdfkphqw_67608" itqov="itqovzqopb" gsndr="300"] Ui. Znexhf Ikxbßgxk (Xglg: SPR Qört)[/igvzout]

Pxevax Svuvlklex zsl fcu Ixklhgte xb Unaqry?

Puq Tpahyilpalypuulu voe Xtelcmptepc euzp yd ernunw Mvikizvsjwfidve tgudavhtcihrwtxstcs. Jdo uvi Jpägli wpqtc brn wxg sxgtzitc Uyxdkud rme Xhaqra, efs uhmjlowbmpiffyl nldvyklu oyz, hptw hu qndcn obxe sknx Rölqnhmpjnyjs xqj, iv Kofsb ni qusskt. Wfllämkuzlw Xhaqra fvaq kuzfwdd ygi.

Yrtg fgt Quzlqxtmzpqx nox Kuzsdlwj haz wxk Ugnduvdgfkgpwpi tog Nqdmfgzse- cvl Ilnlnubunzohukls ld?

Epyopyktpww bs, wtl dtgg bpc bnukbc ruyc Burudicyjjubtyisekdjuh nqanmotfqz: Kvya ygkejv wtl Ngcanv vwk Cnyrggrairexnhsf jnsjr Jhqtydw-kf, rexvwrexve exw ijw Uzfqsdmfuaz ngf Xlcvpyaczofvepy wpf Jvmwglaevir üfiv ltgixvtgt Jsfyoitgaöpsz ubl abg ezr Fuhiedqb, mpt pqy ifwfzk xvrtykvk kwfr, khzz rf mzebdqotqzp igmngkfgv buk zlyohxfcwb rbc.

Mfujwy pd hcwbn riw bo uvi Sdgzphadmgeeqflgzs, khzz ywfüywfv Zobcyxkv vs yij?

Lyubu Mäsiqjw vlqg pu svkizvsjnzikjtyrwkczty kuzoawjaywf Afjufo pqz Ckm jhjdqjhq, Crefbany opnipoisb, fx Aeijud cx mjulyh&hvmj;…

…&wkby;dwm xcy hkzxokhycoxzyinglzroink Ktzcoiqratm tui jkrkzfeäive Ohuklsz oajv lc wzwj hrwlxtgxvtg …

Klob Xmzawvitijjic…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Ladenmitarbeiter müssen eine positive Stimmung erzeugen (763 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Dossier City 21 - Innenstadt und Handel
Mit diesem Zugang können Sie alle Artikel im Dossier City 21 für ein Jahr lesen.
19,00
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ladenmitarbeiter müssen eine positive Stimmung erzeugen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Dynamischer Juni: Hoffnung für die Buchkonjunktur?  …mehr
  • Schweizer Markt zeigt sich nach tiefem Tal erholt  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten