buchreport

Sesselrücken bei Barnes & Noble

Umbau in der Führungsetage des größten US-Buchhändlers Barnes & Noble: Wie der Blog Techcrunch meldet, tritt der bisherige CEO Steve Riggio ab. Neu an der Spitze des Branchenprimus ist William Lynch, bisher Chef von bn.com.

Riggio werde künftig als Vice Chairman von Barnes & Noble fungieren, schreibt Techcrunch. Sein Nachfolger Lynch sei ein durch seinen bisherigen Karriereweg ausgewiesener Internet-Fachmann.

Als weitere Personalie meldet der Blog, das der bisherige COO Mitchell Klipper künftig für das Retail-Geschäft von Barnes & Noble zuständig sein soll.

techcrunch.com

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sesselrücken bei Barnes & Noble"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Mayersche in Aachen: Innovationslabor mit viel Café  …mehr
  • Humboldt Buchhandlung setzt auf nachhaltig interessierte Kunden  …mehr
  • Peter Peterknecht: Profilieren in der Pandemie  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten