buchreport

Seltene und wertvolle Buchausgaben

Zum 10. Mal laden renommierte Antiquariate aus dem In- und Ausland zur Antiquariatsmesse „LiberBerlin“. 50 Aussteller werden vom 30. Oktober bis zum 1. November den prachtvollen Schlüterhof des Berliner Zeughauses – des heutigen Deutschen Historischen Museums – zu einem Mekka für Sammler und Liebhaber von seltenen und wertvollen Büchern, Grafiken und Handschriften machen.
Das Angebot erstreckt sich von den frühesten gedruckten Büchern aus dem 15. Jahrhundert, von Autographen berühmter Persönlichkeiten, Handzeichnungen, alten Landkarten und Stadtansichten über klassische und moderne Fotografie und Grafik des 16. bis 20. Jahrhunderts bis in die jüngste Vergangenheit. Die Preise bewegen sich vom zweistelligen bis in den sechsstelligen Bereich. Angesprochen werden nicht nur Sammler und Bibliophile, sondern alle kulturhistorisch Interessierten.

Die Messe wird am 30. Oktober um 15 Uhr durch Prof. Ottomeyer, Direktor des DHM, eröffnet. In dem bereits vorliegenden Messekatalog zeigen die Aussteller einen repräsentativen Teil des Materials, das sie zur Messe mitbringen werden. Der Katalog sowie weitere Informationen sind abrufbar unter www.liberberlin.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Seltene und wertvolle Buchausgaben"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller