buchreport

Sehnsucht nach Erlebnis und Beratung

Der Onlinehandel wird perspektivisch dem stationären Geschäft weitere Marktanteile abnehmen – keine Überraschung. Erstaunlich ist dagegen, dass der Verkauf an der Haustüre oder in der Wohnung laut einer Studie wichtiger wird.
Nach einer Erhebung des Bundesverbands Direktvertrieb Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen TNS Infratest halten 89% der Verbraucher (ab 14 Jahren) den Einzelhandel heute für sehr wichtig oder wichtig; mit Blick in die Zukunft schätzen aber nur noch 62% der Befragten die Bedeutung entsprechend hoch ein.
Zu den Gewinnern zählen laut Studie neben dem E-Commerce (heute sagen 37%, dieser Kanal sei sehr wichtig/wichtig, mit Blick in die Zukunft schon 57%) auch Direktvertriebsformen: der Verkauf von Produkten in der Wohnung (+15%) oder im Rahmen von Verkaufsveranstaltungen bei Freunden (+19%). Allerdings erfolgt der Zuwachs auf einem kleinen Niveau: Nur jeweils 2% der Bevölkerung halten diese beiden Direktvertriebs-Formen schon heute für wichtig. 
Jens Krüger, Geschäftsführer bei TNS Infratest, wertet das Ergebnis angesichts der Ausdünnung des Einzelhandels insbesondere in ländlichen Regionen als Beleg für die „Sehnsucht nach Erlebnis, Beratung und auch Austausch“ – eine Lücke, die der Direktvertrieb bediene. Besonders ausgeprägt sei diese Wahrnehmung bei der Käuferschicht der unter 40-Jährigen. Eine Diagnose, über die sich Jochen Acker, Chef im Direktvertriebsverband, freut – der Direktvertrieb sei eine „ideale Ergänzung zum Internethandel“.

Kommentare

1 Kommentar zu "Sehnsucht nach Erlebnis und Beratung"

  1. Wieso ist das erstaunlich?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Praveen Madan: »Community ist der Schlüssel«  …mehr
  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr
  • Nava Ebrahimi über »Wittgensteins Mätresse«: »Das Schwierige ist gleichzeitig das…  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten